Tullner Geschichten & Tullner Geschichte unter dem Christbaum?

Zwei literarische Werke über die Stadt eignen sich ideal als Geschenk.

Erstellt am 05. Dezember 2021 | 06:03
Lesezeit: 2 Min
Historische Bücher - Tullner Geschichten & Tullner Geschichte unter dem Christbaum?
Buchvorschlag 1 links: Tulln - Momente einer Stadt. Buchvorschlag 2 rechts: Tulln – Geschichte der Stadtgemeinde.
Foto: Stadtgemeinde Tulln

Im Jahre 1270 erhielt Tulln das Stadtrecht und gehört somit zu den ältesten Städten Österreichs. Eine lange Geschichte bringt naturgemäß unzählige Ereignisse mit sich, die das Leben und die Bürgerinnen und Bürger bis in heutige Zeiten prägen.

Fenster zu 2.000 Jahren wechselvoller Stadthistorie

Das Buch „Tulln – Momente einer Stadt“ (hauptsächlich gestaltet von Johannes Ramharter und Heidemarie Bachhofer) setzt sich fundiert und gleichzeitig unterhaltsam mit der Historie Tullns auseinander.

440_0008_8241407_tul48_20_tu_cover_tulln_momente_einer_s.jpg
Buchvorschlag1: Tulln - Momente einer Stadt
Foto: Stadtgemeinde Tulln

Das Buch öffnet ein Fenster zu 2.000 Jahren wechselvoller Geschichte der Stadtgemeinde Tulln und ist ein ideales Geschenk für alle, die sich mit der Gartenstadt Tulln besonders verbunden fühlen.

Bücher sind grundsätzlich ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, ganz besonders jedoch, wenn sie Bezug zur eigenen Lebenswelt und Region haben. Wer seinen Liebsten so ein Geschenk in Form von spannenden Geschichten über die Stadt Tulln und ihre Umgebung unter den Christbaum legen möchte, dem sei „Tulln – Momente einer Stadt“ wärmstens empfohlen.

Werke in Bücherei, Rathaus & „Donausplash“ erhältlich

Ausgehend von Ereignissen der jüngeren Vergangenheit erläutern verschiedene, in sich geschlossene Essays unterschiedliche Themen, die das Leben im Herzen Niederösterreichs bestimmt haben und vielfach noch bis in die Gegenwart bestimmen.

440_0008_8241406_tul48_20_tu_buch_geschichte_d_stadtgde_.jpg
Buchvorschlag 2: Tulln – Geschichte der Stadtgemeinde
Foto: Foto Stadtgemeinde

„Wir bieten allen Freunden der Stadt Tulln mit diesem Buch die Gelegenheit, bisher Unbekanntes über die Stadt und die Region zu erfahren und sich so noch enger mit ihr verbunden zu fühlen“, so Bürgermeister Peter Eisenschenk.

Das neue Standardwerk zur Geschichte der Stadt sollte in keinem Bücherregal fehlen, ebenso wie „Tulln – Geschichte der Stadtgemeinde“, als Nachfolgewerk von Otto Biacks „Geschichte der Stadt Tulln“, verfasst vom Historiker Richard Hübl und dem „Heimatkundlichen Arbeitskreis für die Stadt und den Bezirk Tulln“. Die zweite – verbesserte – Auflage ist seit Kurzem im gut sortierten Buchhandel oder beim Autor selbst unter 0676/359 0 133 erhältlich.

Die „Momente einer Stadt“ bekommt man außer im Buchhandel auch im Bürgerservice des Rathauses, sowie – nach Ende des Lockdowns – in der Stadtbücherei und im „Donausplash“.