Ehrungen für Team der Sportunion. 1969 wurde die Sportunion in Absdorf gegründet. Ihre Aktivitäten sind auch 50 Jahre später sehr gefragt.

Von Christa Wallak. Erstellt am 26. Mai 2019 (03:25)
Wallak
Die aktuelle Präsidentin Maria Schreylechner (Mitte) und ihr Vorgänger Reinhard Deix (links) mit den Funktionären im schwarzen T-Shirt der Sportunion. Die vom Landesverband überreichte Uhr symbolisiert den Zeitaufwand, den das Engagement in einem Verein mit sich bringt.

19 Stunden Fitness- und Gesundheitssport umfasst das aktuelle Kursprogramm der Sportunion Absdorf. Rund 200 Mitglieder nehmen regelmäßig daran teil, Drei- bis Fünfjährige bei „Sport & Fun 4 Mini Kids“ bis zu „Fitness 50+“.

Nicht wegzudenken aus dem Gemeindeleben sind Veranstaltungen dieses Vereins, wie der Kindermaskenball, der Wagramlauf, Halloween-Wanderungen und die Fun Highland Games. „Das alles kann man nur mit einem gut eingespielten Team bewältigen“, betonte die Präsidentin der Sportunion Maria Schreylechner anlässlich der Jubiläumsfeier am Sportplatz im Anschluss an den 17. Wagramlauf.

„Das alles kann man nur mit einem gut eingespielten Team bewältigen“

Raimund Hager, Präsident des Landesverbands und Max Stocker, Bezirksgruppenobmann, würdigten daher nicht nur den Einsatz der Vereinsleitung. Sie verliehen auch den Funktionären Erich Pfeiffer, Eugen Trauner, Judith Schreylechner, Patricia Trauner und Johann Barger das Ehrenzeichen der Sportunion in Bronze. Das Silberne Ehrenzeichen der Sportunion ging an die Finanzreferentin Gaby Hondl.

Bürgermeister Franz Dam und Vizebürgermeister Leopold Weinlinger bedankten sich bei Maria Schreylechner mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Marktgemeinde. „Eine Gemeinde ohne Vereine und Freiwillige ist eine tote Gemeinde, so gesehen ist Absdorf sehr lebendig“, meinte Dam in seiner Laudatio angesichts von mehr als 20 Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen in seiner Marktgemeinde.