Gutes soll beibehalten werden. Der Dorferneuerungsverein Kirchbach mit Steinriegl, Oberkirchbach und Unterkirchbach plant auch viel Neues.

Von Otto Sibera. Erstellt am 13. Januar 2019 (03:59)
Sibera
Die Theatergruppe „Zaummgfaungtn“ des Dorferneuerungsvereines. Viele traditionelle Veranstaltungen sind bereits Fixpunkte im Jahr.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Dorferneuerungsvereines Kirchbach bestehend aus Steinriegl, Oberkirchbach und Unterkirchbach wurde Bilanz über die Tätigkeiten des vergangenen Jahres gezogen. Gleichzeitig war eine Vorschau auf das kommende Jahr großes Thema.

Das Jahr war geprägt von vielen, bereits zur Tradition gewordenen Veranstaltungen wie beispielsweise der Kirchbacher Advent, Kirchbacher Fasching, Kinderfasching, Kochen mit Konrad im Vereinshaus und der Familienwandertag, um nur einige zu nennen. Auch das Maibaum Aufstellen, ein gemeinschaftliches Projekt aller dorfansässigen Vereine ist ein Fixpunkt im jährlichen Veranstaltungskalender.

Tradition, Fixpunkte und neue Aktionen

Die Teilnahme aller Vereine am Dorffest in St. Andrä-Wördern, sowie der Ausflug zum Kirchbachtreffen in Kärnten rundeten die Aktivitäten ab. Zahlreiche Besucher konnte die Theatergruppe des Dorferneuerungsvereines bei insgesamt sechs Aufführungen in Steinriegl und St. Andrä Wördern mit der Komödie „Wen die Stunde schlägt“ begeistern. Eine neu ins Leben gerufene Aktion war der „Adventkalender im Dorf“. 24 Freiwillige schmückten ihre Adventfenster und luden an dem jeweiligen Tag zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Das Vereinshaus wurde vielseitig genutzt. Es dient mittlerweile sowohl für die beliebt gewordenen Kochkurse, als auch als Proberaum für Gruppen.