Kirchberg am Wagram

Erstellt am 11. Juni 2018, 15:01

von Monika Gutscher

Alchemistenpark: Frühstücken im Garten. Im Gartensommer 2018 erblüht ganz Niederösterreich im grün-festlichen Gewand. Zahlreiche Veranstaltungen, Führungen und kulinarische Genüsse warten auf Ausflügler und Hobbygärtner auch in der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram.

Durch den öffentlich zugänglichen Schaugarten „Alchemistenpark“ führte „Natur im Garten“ Berater Robert Lhotka. Der Park öffnete seine Pforten und lud ein, die essbare Landschaft aus über 150 verschiedenen Bäumen und Sträuchern zu erleben und zu genießen. Ein besonderer Genuss erwartete die zahlreichen Gäste beim Gartenfrühstück. Die sympathische Pächterin der Wagramhalle Maria Schneider bot ein kleines, ein Kräuter-, ein Kirchberger und ein Regions-Frühstück an, das man in der Schaugartenanlage genießen konnte.

Weiters übermittelten im Rahmen des Gartenfrühstücks Tänzer aus dem Burgenland, der Steiermark, aus Oberösterreich und aus Niederösterreich einen Tanzgruß an Kirchberg.

Bei den Schaugartentagen wird im ganzen Bundesland die ökologische Vielfalt der niederösterreichischen Gartenkultur präsentiert. Auch der Vorstand des Vereins „Natur im Garten“ um Präsident Alfred Riedl und Obmannstellvertreter Christian Gepp stattete den Schaugärten einen Besuch ab.

„Die Schaugärten zeigen nicht nur die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten auf, sondern beweisen, dass das ökologische Garteln einen Mehrwert für die Menschen und die Natur bringt“, so der Obmannstellvertreter des Vereins „Natur im Garten“ Landtagsabgeordneter und Korneuburgs Bürgermeister Christian Gepp, der den beliebten Alchemistenpark in Kirchberg am Wagram besuchte.

Bürgermeister, Winzer und Vater von zwei Kindern Wolfgang Benedikt erläuterte dazu: „Die Emotionen sollen den Kindern vermittelt werden. Dies geschieht auch schon im Kindergarten, die auch eine Kräuterspirale besitzt. Von klein auf soll das ökologische Denken weitergegeben werden.“

Ein weiteres „Gartenerlebnis“ wurde mit „Wohnen on Tour“ geboten. Hier standen Experten mit Rat und Tat direkt vor Ort zur Verfügung.

Diesen Sonntag, 17. Juni, findet die nächste Veranstaltung statt: Mit „Garten on Tour“ bietet „Natur im Garten“ ein neues Service, um den Bürgern die Idee des ökologischen Gartelns näherzubringen und sie dafür zu begeistern. Die Gartentour startet um 10 Uhr beim Bahnhof Kirchberg am Wagram. Die Radtour mit Regionsobmann Franz Aigner führt zu sieben Gärten in Kirchberg am Wagram (Anmeldung: Franz Aigner: ( 0664/801095109, obmann@ regionwagram.at). Beim abendlichen Ausklang (ab 16 Uhr) mit Sigi Tatschl in der essbaren Landschaft kann man Obstraritäten gustieren und Geschichten lauschen.