Turnsaalbau ist jetzt fix. Neuer und größerer Turnsaal und Musikheim für Musikverein Kirchberg.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 19. August 2019 (03:45)
Gemeinde
So soll der Turnsaal samt Musikheim nach den Plänen von Architekt Laurenz Vogel aussehen.

„Energietechnisch ist unser alter Turnsaal am unteren Level“, sagt Bürgermeister Wolfgang Benedikt über die Beweggründe des Gemeinderates, die alte Halle abzureißen und an selber Stelle einen neuen und auch wesentlich größeren Turnsaal samt Musikheim zu errichten. Auch die Lüftungsanlage im Saal ist bereits sanierungsbedürftig.

Der Gemeinderat hat den Neubau eines Turnsaals und Musikheimes am bestehenden Turnsaalstandort der Neuen Mittelschule beschlossen. Für den Musikverein Kirchberg am Wagram, der bisher im Keller der Wagramhalle seine Proben abhält, geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

Im Gebäude, welches über einen direkten Zugang mit der Neuen Mittelschule verbunden ist, werden auch Räume für die schulische Nachmittagsbetreuung untergebracht. Die Gesamtkosten für das Projekt werden mit rund drei Millionen Euro (inkl. Umsatzsteuer) beziffert.

Für die Umsetzung des Projektes wurde ein Architekturwettbewerb durchgeführt. Aus fünf Wettbewerbsteilnehmern ging in der Jurysitzung das Projekt von Architekt Laurenz Vogel aus Kirchberg als Siegerprojekt hervor.

Vorgesehen ist der Abbruch für das Frühjahr 2020. Unmittelbar danach soll mit dem Neubau begonnen werden. Mit der Planungsleistung, Bauaufsicht bzw. der gesamten Baubegleitung wurde nach einstimmigem Gemeinderatsbeschluss Architekt Laurenz Vogel zum Preis von 253.718 Euro brutto beauftragt.

Der Bau selbst wird voraussichtlich rund 3,5 Millionen Euro kosten. „Da ist aber auch schon die notwendige Einrichtung miteingerechnet“, so der Bürgermeister.