Güterwaggon entgleist: eingeschränkter Betrieb. Im Bezirk Tulln ist am Donnerstagabend die hintere Achse eines Güterzuges aus den Schienen gesprungen. Wegen Instandsetzungsarbeiten sei bis Sonntagabend zwischen Kritzendorf und St. Andrä-Wördern nur ein Gleis befahrbar, sagte ÖBB-Sprecherin Juliane Pamme am Freitag.

Von APA Red. Erstellt am 17. August 2018 (09:05)
Otto Sibera
Der Bahnhof St. Andrä-Wördern

Die Ursache für den Unfall werde derzeit eruiert. Verletzt wurde niemand. Auf der Linie S40 gab es vereinzelte Zugausfälle, teilweise wurden Verbindungen im Schienenersatzverkehr zwischen Kritzendorf und St. Andrä-Wördern geführt. Passagiere mussten mit bis zu 30 Minuten mehr Reisezeit rechnen. REX Züge der Franz-Josefs-Bahn verkehrten laut ÖBB planmäßig.