HAK Tulln bekam Einblicke in die Wirtschaftspraxis. Vertreter der Wirtschaft gaben den Schülern des Classic-Zweigs interessante Einblicke in die Wirtschaftspraxis.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Februar 2020 (03:01)
Connie Gaisbauer, eine der vielen Wirtschaftsexperten, die Direktor Eisenschenk zur Vortragsreihe an die HAK Tulln lud. Sie begeisterte mit ihrem Fachwissen die Schüler.
HAK Tulln

Den Anfang machte Judith Ungeringer (EurimPharm Verwaltungs GmbH) mit dem Fachgebiet Personalentwicklung. Sie stellte lebenslanges Lernen und Veränderungen im Personalmanagement in den Mittelpunkt.

Paul Pawelka ist Fondsmanager bei der Raiffeisen Capital Bank und verwaltet dort einen Nachhaltigkeitsfonds im Wert von ca. 900 Millionen Euro. Er erzählte den Schülern von seiner Vorgehensweise beim Investmentprozess und stellte einen typischen Arbeitstag im Fondsmanagement vor.

Connie Gaisbauer arbeitet ebenfalls bei Raiffeisen und hier im Speziellen bei Raiffeisen Research.

Martin Radjaby-Rasset von der Erste Bank begeisterte die jungen Zuhörer mit seinem Einfallreichtum und seine Sicht auf die Zukunft des Marketings.

Rainer Svoboda (Uniqa) stellte die Versicherungswirtschaft in Österreich vor. Wolfgang Strasser führte die Schüler in die Welt des strategischen Controllings von der Messe Tulln ein. Jährlich werden 12 Messen organisiert, jedes Jahr kommt eine dazu. Mit den Schülern entwickelte er die Ziele eines Unternehmens: Liquidität, Gewinn und wertorientiertes Wachstum.