Tulln

Update am 21. Januar 2019, 16:20

von NÖN Redaktion

32-Jährige auf Parkplatz von Ehemann erstochen. In Tulln ist am Montagnachmittag eine 32-Jährige erstochen worden. Als Tatverdächtiger wurde nach Polizeiangaben der 36 Jahre alte Ehemann des Opfers festgenommen. Beide stammen aus Mazedonien.

Tatort in Tulln  |  Thomas Peischl

Die Frau starb aufgrund ihrer schweren Verletzungen noch an Ort und Stelle, teilte Polizeisprecher Heinz Holub auf Anfrage mit. Schauplatz der Bluttat war der Parkplatz eines Tullner Lebensmittelmarktes.

Als tatverdächtig gilt der 36-jährige Ehemann der Frau. Er ließ sich nach der Tat widerstandslos festnehmen. Es soll auch Zeugen geben.

Tatort in Tulln  |  Thomas Peischl

Der Frau wurde mit einem Dolch, der am Tatort sichergestellt wurde, in den Halsbereich gestochen. Die beiden gemeinsamen Kinder des Ehepaares, sechs und zehn Jahre alt, wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Sie mussten die Bluttat laut Polizei nicht mitansehen.

Vierte tödliche Gewalttat in NÖ

Die Attacke auf die 32-Jährige war bereits die vierte tödliche Gewalttat an einer Frau in Niederösterreich in diesem Jahr. Am 8. Jänner wurde eine 40-Jährige in Amstetten erstochen , einen Tag später eine 50-Jährige in Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt-Land) durch einen Messerangriff getötet. Am 13. Jänner wurde in Wiener Neustadt die Leiche einer 16-Jährigen in einem Park entdeckt. Der Tod des Mädchens trat laut Obduktion durch Ersticken ein.

Die Tatverdächtigen in den drei Fällen sind ebenfalls jeweils Männer. Alle befinden sich in Untersuchungshaft.