Abwasser-Kooperation für entlegene Ortsteile. Gemeinsame Planung der Marktgemeinde Sieghartskirchen und der Stadtgemeinde Pressbaum bei infrastrukturellen Maßnahmen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Mai 2020 (05:12)
Pressbaums Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner, geschäftsführender Gemeinderat Martin Mühlbacher, Peter Trattner und Bürgermeisterin Josefa Geiger besprechen das gemeindeübergreifende Abwasser-Projekt.
Marktgemeinde Sieghartskirchen

Die Marktgemeinde Sieghartskirchen und die Stadtgemeinde Pressbaum planen derzeit mit der Peter Trattner GesmbH ein gemeindeübergreifendes Projekt zur Wasser- und Abwasserbeseitigung für entlegene Ortsteile der beiden Gemeinden.

„Teil der Planung ist die Wasser- und Abwasserbeseitigung der Tirolersiedlung durch einen Anschluss bzw. eine Einleitung über die bestehende Wasser- und Kanalisationsanlage der Katastralgemeinde Öpping. Es kann dadurch auch bei Trockenheit die Wasserversorgung für diesen Ortsteil sichergestellt werden“, berichtet die Sieghartskirchner Bürgermeisterin Josefa Geiger.

Josef Schmidl-Haberleitner, Bürgermeister der Stadtgemeinde Pressbaum, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass wir uns diesem Projekt anschließen können und dadurch gemeinsam die Kanal- und Wasserbeseitigung für die entlegenen Ortsteile sicherstellen können.“