20-Jähriger nach Einbrüchen im Bezirk Tulln in Haft. Nach Einbrüchen in Sieghartskirchen (Bezirk Tulln) Mitte November und Anfang Februar ist ein 20-Jähriger als mutmaßlicher Täter ausgeforscht worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 13. Februar 2020 (10:59)
Symbolbild
APA (Symbolbild)

Der nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich geständige Beschuldigte wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

In der Nacht auf 17. November 2019 war das Clubhaus eines Sportvereins heimgesucht worden. Erbeutet wurde laut Polizei eine Handkasse mit einem dreistelligen Euro-Betrag. In der Nacht auf 4. Februar waren wieder ein Vereinshaus und ein Gastronomiebetrieb in Sieghartskirchen die Ziele. Im zweiten Fall blieb es beim Versuch eines Einbruchs.

Die Auswertung von Spuren führte die Ermittler der örtlichen Polizeiinspektion zu einem 20-jährigen serbischen Staatsbürger. Der mutmaßliche Täter ist seit Mittwoch in Haft.