Open-Air Kulturfestival in Fels am Wagram bietet anspruchsvolles Kino

Erstellt am 16. August 2022 | 14:01
Lesezeit: 4 Min
Open-Air Festival Sommer Zeit Fels am Wagram
Tagebuch der Biene.
Foto: Brian McClatchy
Vielseitige Konzerte im Juli und anspruchsvolles Kino im August, das sind die Kennzeichen des Open-Air Festivals Sommer•Zeit•Fels im stimmungsvollen Ambiente des Schlosshof Fels am Wagram.

Gerahmt wird das Programm zum sehen•hören•genießen von lokaler Kulinarik.

Open-Air Festival Sommer Zeit Fels am Wagram
Lukas Resetarits.
Foto: Karin Werzinger

Noch ein Wochenende sind die Zuseher:innen eingeladen, sich von cineastischen Highlights in andere Welten entführen zu lassen. Das finale Wochenende bietet mit einer Dokumentation als Film für die ganze Familie, „Tagebuch einer Biene“, einem Spielfilm, „Der letzte Walzer“ und dem dritten Teil der Krimiserie, „Kottan ermittelt“ bestes Programm unter freiem Himmel und einmal Sommerfeeling zum Erleben.

Besonders hervorzuheben sind die Stargäste Ernie Mangold und Lukas Resetarits, die vor, bzw. nach der Vorführung dem Publikum für legere Gespräche zur Verfügung stehen. Mit Alfred Danzinger als lokalem Imker, ist ein Experte für die Doku geladen.

Stars hautnah vor Ort erleben

Open-Air Festival Sommer Zeit Fels am Wagram
Erni Mangold.
Foto: Katharina Sartena

Mit der gebürtigen Großweikersdorferin Erni Mangold (Der letzte Walzer) feiern wir ihren 95. Geburtstag. Erni Mangold, als Ikone des anspruchsvollen, österreichischen Films hat in über 100 Produktionen mitgewirkt. Für den Kinoabend bei Sommer•Zeit•Fels hat sie sich den Filmeklassiker „Der letzte Walzer“ ausgesucht. Mangold ist trotz ihres hohen Alters immer noch aktiv. Sie ist live vor der Kinoaufführung zu Gast und zu spannenden Gesprächen mit den Zuseher:innen bereit (Samstag, 19. August).

Open-Air Festival Sommer Zeit Fels am Wagram
Kottan ermittelt - Die Beförderung.
Foto: ORF-Satel-Film

Die dreiteilige Krimiserie beleuchtete die unterschiedlichen Darstellungen des österreichischen Inspektors im Kriminalfilm und ging mit dem Publikum auf eine filmische Zeitreise. „Kottan ermittelt - Die Beförderung“ zeigt den Abschluss dieser Serie. Gast für das Künstlergespräch ist „Kottan“ höchstpersönlich, nämlich Lukas Resetarits.

Die Dokumentation „Tagebuch einer Biene“, Freitag, 18. August, zeigt das Leben der nützlichen Insekten, ohne die unser Leben ganz anders aussähe. Auf unterhaltsame Weise schafft der Film ein Bewusstsein, wie notwendig Bienen für ein funktionierendes Ökosystem sind und wie man sie schützen kann. Alfred Danzinger ist ein lokal ansässiger Imker und beantwortet nach der Vorführung gerne weitergehende Fragen zum Thema.

Kino als Ort der Begegnungen

Der Kinoverantwortliche, Alexander „Sascha“ Wieser legt nicht nur Wert auf ein handverlesenes Programm aus vielfältigen, anspruchsvollen bis unterhaltenden Filmen, sondern auch auf die Atmosphäre, die es erzeugt. „Kino ist ein magischer Ort, wo sich die unterschiedlichsten Leute treffen und auf die Emotionen des Films einlassen und gleichermaßen gefesselt von der Geschichte sind. Gerade das Open-Air Kino ist dafür als Ort der Begegnungen besonders geeignet. Das macht den Reiz von Kino aus.“, so Sascha Wieser über seinen Antrieb, Sommer•Zeit•Fels zu initiieren.

Ein weiteres Highlight ist der Büchertisch, ausgewählte Werke von oder zu den Stars stehen zur Verfügung. Unsere Ehrengäste signieren sicher gerne für unsere Besucher:innen. Organisiert wird das durch die Buchhandlung Kirchberg.

Kommen Sie entspannt mit dem Postbus-Festivalshuttle zum Kino und sicher wieder nachhause. Infos Postbus-Shuttle

Alle Informationen unter www.sommerzeitfels.at

Detailinformationen und Tickets

Termine Film
18. - 20. August 2022 (finales Wochenende)

Einlass: 18:30 Filmbeginn: 20:30 Uhr

Tickets erhältlich bei: www.sommerzeitfels.at oder E-mail: ticket@sommerzeitfels.at

Bei Schlechtwetter: Infos über Absage werden rechtzeitig auf der Website www.sommerzeitfels.at bekannt gegeben. Gäste, die im Vorverkauf Karten erstehen, erhalten alle Infos dazu per SMS.

Veranstaltungsort Schlosshof in Fels am Wagram, Schulplatz 1, 3481 Fels am Wagram