Raphael Lang ist fit wie ein Ninja

„Ninja Warrior Austria“ ging in die zweite Staffel und auch der St. Andrä-Wördener Raphael Lang kämpft um den Titel.

NÖN Redaktion Erstellt am 17. September 2021 | 04:54
440_0008_8175927_tul37_22_staw_ninja_warrior_raphael_lan.jpg
Raphael Lang (26) startet am 20. September bei „Ninja Warrior Austria“.
Foto: PULS 4Kniepeiss, Tree

Der 26-jährige Konstrukteur und ortsansässige Raphael Lang ist am 20. September um 20.15 Uhr auf PULS 4 zu sehen. Dann wird er sich dem „Ninja Warrior Austria“-Parcours stellen, einem Wettkampf mit Kraft-, Ausdauer-, Balance- und Geschicklichkeits-Elementen.

440_0008_8175926_tul37_22_staw_ninja_warrior_raphael_lan.jpg
Raphael Lang
PULS 4Kniepeiss, Tree

Lang ist sehr sportaffin und betreibt regelmäßig Inline-Skaterhockey und spielt Volleyball. Daneben hat er sich auch schon in Eishockey, Skaten, Fußball, Judo, Tennis, Klettern, Surfen und einigen weiteren Sportarten versucht. Er ist Mitglied in mehreren Sportvereinen - im Inline-Skaterhockey-Verein ist er praktisch seitdem er stehen kann dabei. Außerdem spielt er in der Inline-Skaterhockey-Bundesliga und war bereits vier Mal im österreichischen Nationalteam.

Der „Ninja Warrior Austria“-Parcours startete am Montag, dem 13. September um 20.15 auf PULS 4 und leitete damit die zweite Staffel der Austro-Version des international bekannten TV-Formats ein. Moderiert wird die Show von einem Kommentatoren-Trio: Dori Bauer, Florian Knöchl und Mario Hochgerner. Sie begleiten die insgesamt 192 Ninja-Anwärter in insgesamt sieben Folgen im Wettkampf um den begehrten Titel und das Preisgeld von 44.444 Euro.

Am 20. September starten neben Raphael Lang noch einige andere Niederösterreicher sowie vier Prominente: Fußball-Profi Stefan Maierhofer, Profi-Snowboarder Benjamin Karl und die beiden Freestyle-Mountainbiker-Brüder Daniel und Elias Ruso.