Traktor kehrte nach Neudegg heim. Nach über 50 Jahren in Pfaffstetten kam legendärer Steyr T 180 wieder in Besitz der Winzerfamilie Wöber.

Von Günter Rapp. Erstellt am 22. April 2019 (04:27)
Rapp
Vier Generationen vor dem Steyr T 180: Anton Wöber sen. sowie Patrick, Bernd, Manuel und Anton Wöber jun.

„Unser Traktor ist wieder heimgekehrt!“ Anton Wöber jun. und sen. konnten es gar nicht glauben, als ihnen Sohn bzw. Enkel Bernd Wöber den restaurierten Steyr T 180 präsentierte. Nicht auf Hochglanz poliert, aber in alter Schönheit wiedererstanden war die Zugmaschine, die Anton Wöber sen. am 29. Jänner 1952 als Erstzulassung in Betrieb genommen und 1965 an Familie Pieringer nach Pfaffstetten verkauft hatte.

Durch Zufall erfuhren die Wöbers, die in der Großriedenthaler Ortsgemeinde Neudegg einen Weinbaubetrieb führen, vom noch existierenden Traktor und kauften ihn Ende Juni 2018 wieder zurück. Dann setzte Bernd Wöber – er ist gelernter Weinbau- und Kellerfacharbeiter und jetzt Kraftfahrer – den Traktort wieder instand. Nach fast einem Jahr konnte das Gefährt dem heute 95-jährigen Opa und einstigem Traktorbesitzer präsentiert werden. Der war über die Heimkehr seines Steyrs überglücklich. „Noch bis vor kurzem hat mein Vater im Weingarten mitgearbeitet“, berichtet Anton Wöber jun.

Bernd Wöbers Buben Patrick (7) und Manuel (5) haben sich ebenfalls schon in den „30er Steyr“, wie er landläufig meistens genannt wird, verliebt. Immer wieder löchern sie ihren Vater, sie doch öfter mitfahren zu lassen.