Weine in Top-Qualität aus dem Bezirk Tulln. Top-Heurige stellten ihr Können unter Beweis und präsentierten Weine allerhöchster Qualität. Im Bezirk Tulln überzeugte das Weingut Zeitlberger.

Von Christa Wallak. Erstellt am 04. August 2020 (17:23)
Josef und Verena Zeitlberger (5. und 6. v. l.) und weitere sechs niederösterreichische Heurigen-Betriebe wurden im Winzerhof Dockner von Weinbotschafter Harald Scholl, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ Johannes Schmuckenschlager, Präsident des NÖ Weinbauverbandes Franz Backknecht sowie Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll ausgezeichnet.
privat

780 Weine haben die niederösterreichischen Heurigen zur Bewertung bei der Landesweinprämierung eingereicht. Die Preisverleihung an die erfolgreichsten Teilnehmer erfolgte nun am Winzerhof Dockner in Höbenbach. „Trotz eines turbulenten Frühlings haben unsere Top-Heurigen auch im vergangenen Weinjahr wieder ihr Können unter Beweis gestellt und Weine allerhöchster Qualität präsentiert. Damit wird nicht nur die niederösterreichische Top-Weinqualität ins Rampenlicht gestellt, sondern auch ein signifikanter Wegweiser zu echten Weinerlebnissen, nämlich zu unseren Top-Heurigen, gesetzt“, kommentierte der Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ Johannes Schmuckenschlager.

Im Bezirk Tulln überzeugte das Weingut Zeitlberger in Tiefenthal mit höchster Weinqualität und Gastfreundschaft und erhielt somit seine zweite Auszeichnung im Rahmen der NÖ Landesweinprämierung 2020. Wie die NÖN in der Vorwoche berichtete, konnte sich der „Ried Himmelreich Privat Edition 2016“ als Landessieger in der Kategorie „Rot Cuvée“ behaupten.