Sandra & Pascal: Von der Rosenarcade vor den Traualtar

Wie ein Mann in einem Shop des Tullner EKZ Rosenarcade nicht nur den richtigen Schuh, sondern auch die richtige Frau fürs Leben fand...

Doris Firmkranz
Doris Firmkranz Erstellt am 22. September 2021 | 04:57
440_0008_8185604_tul38_10_tu_humanic_hochzeit.jpg
Vom Schuhgeschäft vor den Traualtar: Sandra und Pascal gaben einander im August dieses Jahres das Ja-Wort.
Foto: privat

Es waren ganz offensichtlich nicht nur die Sneakers, die der junge Mann an diesem Montagvormittag in Augenschein genommen hat: Die bildhübsche Verkäuferin aus dem Schuhgeschäft in der Rosenarcade hatte es ihm angetan. Und so pilgerte er regelmäßig in den Shop um seine Angebetete in ein Gespräch zu verwickeln.

440_0008_8187074_tul38_10_tu_rosenarcade_paar_09_2021_c_.jpg
Kamen sich in der Rosenarcade zwischen Sneakers und Highheels näher: Pascal und Sandra Schlüsselberger.
Firmkranz

Im Laufe der Zeit wurden die Gespräche persönlicher, ein gemeinsames Mittagessen vertiefte die Kommunikation. „Ich erfuhr, dass er im selben Einkaufszentrum wie ich beschäftigt ist, und bald verging nicht ein einziger Tag, an dem wir uns nicht gesehen hätten“, erinnert sich Sandra (damals noch) Kühberger. Man lernte sich immer näher kennen, verbrachte sogar die Pausen gemeinsam.

Kolleginnen ermunterten sie schließlich, den Verehrer auch privat zu treffen. „Die beste Entscheidung meines Lebens“, sagt Sandra rückblickend. Ein Jahr später erfolgte der Heiratsantrag, und im August traten die beiden Unzertrennlichen schließlich vor den Traualtar.

Seither gelten die Liebenden als erstes „Rosenarcade-Ehepaar“, worauf sie auch „unfassbar stolz“ sind.