Pensionistenverband Waidhofen: Drei Mal Gold

Erstellt am 15. Januar 2022 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8263806_wai02bez_verleihung_ehrenzeichen_pensio.jpg
Christine Armberger, Gerhard Frischauf, Gerhard Kocyjan, Ernst Litschauer, Franz Schelm und Leopold Kapeller bei der Verleihung der Ehrenzeichen.
Foto: privat
Pensionistenverband Waidhofen freute sich über drei Goldene Ehrenzeichen des Landesverbandes im Bezirk.

Drei Goldene Ehrenzeichen des Landesverbandes gab es im Bezirk beim Pensionistenverband Waidhofen.

Da eine große Bezirkskonferenz mit dem Landespräsidenten wegen Corona nicht möglich war, überreichte Bezirksvorsitzender Leopold Kapeller die Auszeichnungen der Landesorganisation im kleinen Kreis.

Mit dem „Goldenen Ehrenzeichen des Pensionistenverbandes“ wurden Gerhard Frischauf (Raabs), Gerhard Kocyjan (Groß Siegharts) und Ernst Litschauer (Waidhofen) für verdienstvolles Wirken für die ältere Generation ausgezeichnet.

Langjährige Tätigkeiten

Gerhard Kocyjan hatte nach zehnjähriger Tätigkeit als Ortsgruppenvorsitzender seine Funktion aus familiären Gründen zur Verfügung gestellt. Auf Grund seines hervorragenden Engagements (Mitgliederbetreuung, Reisen, Tagesausflüge, Veranstaltungen geselliger Art usw.) wurde ihm diese Auszeichnung verliehen.

Bezirkssportreferent Ernst Litschauer und Gerhard Frischauf gelten als die „Kegelpioniere“ des Bezirks. Sie haben die Kegelgruppen im Bezirk aufgebaut und erfolgreich an Landeswettkämpfen teilgenommen. Gerhard Frischauf ist auch schon 15 Jahre Vorsitzender der Ortsgruppe Raabs.

Neues Führungsduo gratulierte

Als Gratulanten waren bei der Überreichung das neue Führungsduo in Groß-Siegharts, Vorsitzender Franz Schelm und Stellvertreterin Christine Armberger, dabei.