Harvester kippte um, Fahrer unverletzt. Glück im Unglück hatte am Dienstag ein 34-jähriger Harvester-Fahrer in Dietmanns. Der Mann blieb bei einem Unfall mit seinem Arbeitsgerät unverletzt.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 02. Oktober 2019 (11:40)
FF Dietmanns

Der Mann war laut Polizei gegen 7.40 Uhr gemeinsam mit zwei Mitarbeitern der Straßenmeisterei Waidhofen in einem Waldstück neben der L 8116 in Richtung Götzles mit dem Ernten von Schafholz beschäftigt.

Um einige Verkehrsteilnehmer an der Arbeitsstelle vorbeifahren zu lassen, stellte sich der Mann mit seinem Harvester an den Straßenrand und betätigte die Bremse. Beim Lösen der Bremse legte sich laut Polizei der Greifarm in Richtung Straßengraben, durch das Gewicht des Greifarms kippte der Harvester in den Straßengraben. Der Lenker blieb dabei unverletzt.

Die Bergung des Geräts erwies sich indes für die Feuerwehren aus Dietmanns und Groß-Siegharts "verzwickt". Zunächst mussten einige Bäume entfernt werden, ehe mit der eigentlichen Bergung begonnen werden konnte. Die Bergung selbst wurde dann mit der Seilwinde und einem weiteren Harvester durchgeführt.