Reitpartnerin (18) verletzt in Wiese aufgefunden. Ein Reitunfall ereignete sich am Dienstag (10. Juli) gegen halb zehn Uhr: Zwei junge Frauen ritten vom Reitstall in Buchbach (Bezirk Waidhofen) nach Waldenstein (Bezirk Gmünd), wobei die 18-Jährige aus Kirchberg am Walde unter den beiden Reitenden ein Stück voraus war.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 10. Juli 2019 (14:54)
Julie Vader/Shutterstock.com
Symbolfoto

Die 28-Jährige aus Waldenstein (beide Bezirk Gmünd) rückte zu einem Wald auf, sah aber ihre Partnerin nicht auf dem Pferd sitzen.

Sie lag neben dem Güterweg auf der angrenzenden Wiese und war nicht ansprechbar, gab sie gegenüber der Polizei an. Die 28-Jährige verständigte den Reitstall, von dort aus wurde die Alarmierung der Rettungskräfte und Polizei getätigt.

Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma

Die Vitiser Streife kam, als bereits die Versorgung der Verletzten erfolgte. Die Notärztin diagnostizierte Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma und die Rettung brachte die Patientin ins Landesklinikum Horn.

Die 28-Jährige verständigte die Angehörigen ihrer Reitpartnerin. Der Reitstall holte alle beiden Pferde ab und versorgte sie.