Kriegerdenkmal fertig saniert. Vitiser Kriegerdenkmal wurde restauriert, Segnung erfolgt am Samstag, 20. Oktober mit Einmarsch und passender Musik.

Von Michael Schwab. Erstellt am 11. Oktober 2019 (04:32)
Michael Schwab
Edwin Miksch, Christian Hofstätter, Manfred Kreutzer, Wolfgang Bauer, Josef Anibas und Bürgermeisterin Anette Töpfl vor dem frisch renovierten Kriegerdenkmal.

Das Kriegerdenkmal am Hauptplatz strahlt in neuem Glanz: Die umfassende, rund 70.000 Euro teure Sanierung ist abgeschlossen. Am Samstag, 19. Oktober, wird das Denkmal im Rahmen eines Festakts gesegnet.

Vom Unterbau bis zur Stützmauer wurde alles neu gemacht – dies war notwendig, weil die hintere Stützmauer baufällig war, und auch vom Kirchenplatz her eine neue Steinmauer errichtet werden musste. Dazu kam noch ein neuer Zaun als Absturzsicherung, und eine neue Pflasterung des Platzes. Das Kriegerdenkmal selbst wurde vom Vitiser Steinmetz Bernhard Jezek restauriert.

Die Segnungsfeier wird vom Kameradschaftsbund-Ortsverband Vitis, dem Musikverein Vitis und dem Bürgerkorps Waidhofen gestaltet. Geplant sind ein Einmarsch mit ÖKB-Abordnungen und dem Bürgerkorps um 20 Uhr, anschließend ein Festakt mit Ansprachen und der Segnung des Kriegerdenkmals, sowie ein Totengedenken und eine Kranzniederlegung mit einem Salutschuss des Bürgerkorps.

„Musik mit Bildern“ lautet der Titel des darauf folgenden Programms des Musikvereins Vitis, der die Suite „Tirol 1809“, den Großen Zapfenstreich im Fackellicht und den Radetzkymarsch spielen wird. Dazu werden per Beamer passende Bilder auf eine Leinwand projiziert.

Bei Schlechtwetter findet das Programm in der Pfarrkirche statt.