TV-Koch und Bernhard Zimmerl kochten für guten Zweck. Kochen für das SOS Kinderdorf stand im Foggy-Mix am Programm: Küchen TV-Promi, Initiatorin und langjährige SOS-Kinderdorffreundin Renate Zierler kocht das ganze Jahr hindurch gemeinsam mit hochkarätigen Küchenpromis quer durch Österreich. Am Dienstag war die Aktion „Mit Haube & Herz! Koch mir was von früher“ in Waidhofen zu Gast.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 29. Juli 2020 (06:03)
Matthias Göth, Bernhard Zimmerl, Renate Zierler und TV-Koch Oliver Hoffinger bei der Kochaktion für das SOS Kinderdorf.
Gerald Muthsam

Dabei stellten Foggy Mix-Betreiber Bernhard Zimmerl, der TV-Spitzenkoch Oliver Hoffinger und „Strongman“ Matthias Göth aus Großgerharts ihre Lieblingsgerichte aus ihrer Kindheit vor. Bernhard Zimmerls Kindheitsleibspeise sind Waldviertler Mohnnudeln. Seine Interpretation mit Tonkabohne wird nun bis Ende des Jahres auf die Speisekarte gesetzt, und der Reinerlös der verkauften Gerichte geht an das SOS-Kinderdorf.

„Dieses Projekt zu unterstützen ist für mich ein Herzensprojekt“, erzählt Haubenkoch Zimmerl. „Jungen Menschen das Selberkochen wieder schmackhaft machen, den Umgang mit Lebensmitteln, die vor unseren Toren wachsen, ist mir auch ein großes persönliches Anliegen.“

TV-Koch Oliver Hoffinger bereitete faschierte Hörnchen mit Jägersalat als seine kulinarische Kindheitserinnerung zu.
Gerald Muthsam

Renate Zierler hat vor drei Jahren mit Projekten für das Kinderdorf begonnen. „Es begann mit „Backen mit Kindern“ und schon damals unterstützte Bernhard Zimmerl die Aktion“, erzählt sie. „Bernhard hat mit mir zusammen bei der TV-Show „Kochgiganten“ gekocht, dadurch haben wie uns kennengelernt.“

Oliver Hoffinger, bekannt von seinen Puls 4 Kochsendungen, präsentierte an dem Tag seine von Mama inspirierten kulinarischen Kindheitserinnerungen: faschierte Hörnchen mit Jägersalat. Dabei zeigte er sich auch als Waldviertel-Kenner und Fan: „Ich war schon öfters in der Gegend für Filmaufnahmen und kenne auch Leute von hier. Es ist eine wunderschöne Gegend, die man nur empfehlen kann.“

Wer also kulinarischen Genuss mit einem guten Zweck verbinden möchte, gönnt sich in nächster Zeit die Mohnnudeln im Foggy Mix.