Kaufoption: Pläne für Holub-Haus

Gemeinde Gastern gibt Vorkaufsrecht für Holub-Haus an WAV für Wohnungsbau ab.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 05:16
Gastern -  Kaufoption: Pläne für Haus
Im Frühjahr sicherte sich die Gemeinde eine Kaufoption für das Holub-Haus. Jetzt gibt sie das Vorkaufsrecht an die WAV ab. Am Bild: der geschäftsführende Gemeinderat Michael Meier, Bürgermeister Roland Datler und Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer. 
Foto: Michael Schwab / Archiv

Ein Stück konkreter wurden die Pläne der Marktgemeinde Gastern für das Haus Hauptstraße 1 (Holub-Haus), für das sich die Gemeinde im Frühjahr eine Kaufoption gesichert hatte.

„Nach Erhebung der zu erwartenden Gesamtkosten für den Ankauf des Gebäudes, dessen Abbruch und der Schaffung von Parkplätzen hat sich ein Betrag in Höhe von zumindest 150.000 Euro ergeben, den die Gemeinde in die Hand nehmen müsste, um das Areal zu verwerten“, erklärt Bürgermeister Roland Datler.

Deshalb entschied sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung dazu, das bestehende Vorkaufsrecht für diese Liegenschaft an die WAV Siedlungsgenossenschaft mbH abzutreten.

„Die WAV hat zugesagt, in der ersten Phase das bestehende Gebäude abzubrechen, zu entsorgen und provisorische Parkplätze zu schaffen. Diese Maßnahmen sind für das Jahr 2022 geplant“, berichtet Datler.

In weiterer Folge soll gemeinsam mit der WAV und der Pro Pet Austria GmbH, die großes Interesse an Dienstnehmerwohnungen zeigt und daher ebenfalls Partner ist, ein Projekt erarbeitet werden, das das Thema Wohnen und Parken (auch zumindest fünf öffentliche Parkplätze werden entstehen) beinhaltet.