Neue Ortsdurchfahrt in Tröbings fertiggestellt. Durchfahrt durch Tröbings wurde um rund 133.000 Euro auf ca. 450 Metern Länge komplett erneuert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. November 2019 (14:08)
Erwin Jungwirth, Manfred Zeilinger, Karl Gutmann, Bundesrat Eduard Köck, Rainer Hubmayer, Landesrat Ludwig Schleritzko, Gerald Bogg, Bürgermeister Hermann Wistrcil, Vizebürgermeister Werner Kronsteiner und Herbert Schmalzer bei der Fertigstellung der Ortsdurchfahrt.
NÖ Straßendienst

Mit Gesamtbaukosten von rund 133.000 Euro wurde die Ortsdurchfahrt von Tröbings im Gemeindegebiet von Ludweis-Aigen neu gestaltet.

Bedingt durch die Einbautenverlegungen und den damit verbundenen Grabungen und der alten Straßenkonstruktion entsprach die Fahrbahn der Landesstraße L 52 im Ortsgebiet von Tröbings nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen. Auf einer Länge von rund 450 m wurde die komplette Fahrbahnkonstruktion erneuert.

Die Fahrbahnbreite wurde entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und den örtlichen Verhältnissen in einer Breite von 6 Meter ausgeführt.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden für die schwächeren Verkehrsteilnehmer Gehsteige und eine neue Bushaltestelle errichtet. Im gesamten Bereich wurden Bankettplatten eingebaut. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko betonte bei der Fertigstellung: „Mir ist es wichtig, die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer sowie die Lebensqualität in unserem Land und in den einzelnen Ortschaften zu verbessern.“ Die Bauarbeiten wurden durch die Straßenmeisterei Raabs in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region ausgeführt.

Von den Gesamtbaukosten für die Ortsdurchfahrt werden rund 45.000 Euro vom Land Niederösterreich und etwa 90.000 Euro von der Marktgemeinde Ludweis-Aigen getragen.