Groß-Siegharts

Erstellt am 10. Januar 2019, 04:06

von Michael Schwab

Beleuchtung wird auf LED umgestellt. Insgesamt werden im Gemeindegebiet rund 950 Lichtpunkte auf LED umgestellt.

Auch in Groß Siegharts selbst, wie hier in der Hamerlingstraße, soll die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt werden – insgesamt rund 950 Lichtpunkte im Gemeindegebiet, wie Bürgermeister Gerald Matzinger erklärt.  |  Michael Schwab

Die Straßenbeleuchtung in den Katastralgemeinden Sieghartsles und Weinern soll auf LED umgestellt werden.

In beiden Ortschaften hat sich die EVN im Zuge des Breitbandausbaus entschlossen, sämtliche Freileitungen unter die Erde zu verlegen, weshalb die Straßenbeleuchtung auf Erdverkabelung umgerüstet werden muss. Im Zuge dessen bietet es sich an, auch gleich auf stromsparende LED-Lampen umzustellen.

In Weinern wurde die Strabag für 8.343 Euro mit der Mitverlegung der Straßenbeleuchtungsverkabelung beauftragt. Die Firma Elektro Ledl übernimmt um 31.967 Euro die Umrüstung der Straßenbeleuchtung. In Sieghartsles wird der Tausch der Straßenlampen ebenfalls von der Firma Ledl zu Kosten von 52.960 Euro durchgeführt, die Verkabelungsarbeiten müssen erst vergeben werden.

In der neuen Siedlung in Waldreichs werden elf Lichtpunkte zum Preis von 12.476 Euro von der Firma Ledl errichtet. Die Erdverkabelung erfolgte in diesem Bereich bereits mit dem Straßenbau. Insgesamt werden im Gemeindegebiet rund 950 Lichtpunkte auf LED umgestellt.