Neues Heim für Waldviertler Zwutschgerl. Für Tagesbetreuungseinrichtung „Waldviertler Zwutschgerl“ soll neues Heim bei Schulsportplatz geschaffen werden.

Von Michael Schwab. Erstellt am 03. Oktober 2019 (08:54)
shutterstock.com/Sharomka

Die Tagesbetreuungseinrichtung „Waldviertler Zwutschgerl“ soll, wie bereits in der Vorwoche berichtet, ein neues Zuhause bekommen.

In der Gemeinderatsssitzung vom 24. September wurden dazu die ersten Weichen gestellt. Ursprünglich war angedacht gewesen, dass die Betreiberin Christine Mann selbst etwas baut, doch es stellte sich heraus, dass die Errichtung einer zwei gruppigen Tagesbetreuungseinrichtung, wenn überhaupt, nur dann förderfähig ist, wenn sie durch die Stadtgemeinde errichtet wird.

Daher soll die Tagesbetreuungseinrichtung nun auf dem Wiesengrundstück oberhalb des Schulsportplatzes errichtet werden, das sich derzeit im Besitz der Mittelschulgemeinde befindet.

Eine Umwidmung sollte nach Gesprächen mit der Abteilung Raumordnung des Landes NÖ kein Problem sein, ebenso sei mit der Abteilung Schulen und Kindergärten wegen der Standortverlegung bereits Kontakt aufgenommen und das Vorhaben positiv bewertet worden, berichtete Bürgermeister Gerald Matzinger (SPÖ) in der Sitzung.

Der Obmann der Mittelschulgemeinde kläre aktuell noch den Platzbedarf für den Schulsportplatz mit der Schulbehörde ab. Es sei nämlich notwendig, das Wiesengrundstück durch Vermessung vom Sportplatz zu trennen. Der Ankauf soll zum Preis von 3,50 Euro pro Quadratmeter erfolgen.

„Derzeit werden Angebote über die Errichtung des Gebäudes eingeholt, welche sich im Bereich der Fördermöglichkeiten bewegen sollten. Es kann daher für die Stadtgemeinde mit überschaubaren Kosten gerechnet werde“, fasste Matzinger zusammen.

Anschließend erfolgte ein einstimmiger Grundsatzbeschluss, das Vorhaben umzusetzen – die endgültige Entscheidung über die Errichtung soll erst nach Vorlage der Förderzusage des Landes Niederösterreich getroffen werden.