Weinzettl & Rudle: Konflikt-Szenen einer Beziehung. Monika Weinzettl und Gerold Rudle berichteten bei „Kabarett & Musik im Stadtpark“ zum x-ten Mal über Beziehungs-Stolpersteine.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 20. Juli 2021 (11:48)
440_0008_8130399_wai29wt_weinzettl_rudle_stadtpark.jpg
Zum x-ten Mal bissen sich Monika Weinzettl und Gerold Rudle am zähen Pärchenalltag die Zähne aus.
Gerald Muthsam, Gerald Muthsam

Mit Monika Weinzettl und Gerold Rudle ging die Veranstaltungsserie „Kabarett & Musik im Stadtpark“ von Andy Marek, in Kooperation mit der 850-Jahr-Feier der Stadt Waidhofen, am Freitag in das zweite Wochenende.

Auch seit 15 Jahren privat ein Paar. Die beiden Schauspieler und Kabarettisten sind bekanntlich nicht nur als „Weinzettl & Rudle“ Bühnenpartner, sondern auch seit 15 Jahren privat ein Paar. Diese Tatsache bietet natürlich (Zünd-)Stoff für mehrere Kabarettprogramme. In Waidhofen spielten sie zum vorletzten Mal ihr aktuelles und zehntes Programm „Zum x-ten Mal“, bevor sie Ende August mit einem neuen Programm starten.

Eigenständigkeit bedroht Männlichkeit. Monika Weinzettl wurde einem breiten Publikum durch ihre Rolle in der Serie „MA 2412“ als knackig-hübscher Blondinenwitz in Person von Frau Knackal bekannt. Im wahren Leben ist sie aber alles andere als das. Sie ist derartig boden- und eigenständig, dass es sogar die Männlichkeit von ihrem Partner bedroht. Darum würde sich Gerold Rudle wünschen, dass sie manchmal etwas weiblicher und hilfsbedürftiger wäre, um seine Rolle als Retter in der Not ausspielen zu können. Doch nicht einmal am Grill kann er sich als Held beweisen, denn grillen wird von den Frauen nicht als kochen anerkannt.

Jede x-beliebige Beziehung kämpft mit extremen Nichtigkeiten und Weinzettl & Rudle werden nicht müde, darüber zu berichten, auch zum x-ten Mal. Die Beziehungs-Stolpersteine werden nicht weniger, die Hürden nicht kleiner und die Themen nicht neuer. Aber das alles kann die beiden nicht bremsen: eine paarige Angelegenheit.

Weinzettl & Rudle punkteten beim Publikum mit authentischen Szenen einer Beziehung und spontanen Gags. Auch Junikäfer, die während der Vorstellung auf ihnen landeten, bekamen Namen und spielten gleich mit.

Noch Karten erhältlich. Die letzten beiden Veranstaltungen der Serie „Kabarett & Musik im Stadtpark“ mit Alex Kristan und Natascha Naschenweng sind restlos ausverkauft. Für „Tricky Niky“ und „Andy Marek und Freunde“ gibt es noch Karten. Die Feierlichkeiten „850 Jahre Stadt Waidhofen“ werden am 11. September nachmittags am Hauptplatz mit heimischen Acts ihren Höhepunkt finden. Gekrönt wird die Veranstaltung vom Besuch des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. Abschließend gibt es ein vom Folkclub gespendetes Gratiskonzert von Harri Stojka, der an diesem Abend bekannte Lieder von „The Beatles“ zum Besten gibt.