Gastern: Kulturprogramm im Herbst

Vier im Vorjahr wegen Corona ausgefallene Veranstaltungen werden nachgeholt, Abos und Karten aus 2020 gelten weiterhin.

Michael Schwab
Michael Schwab Aktualisiert am 15. September 2021 | 15:52
Kulturoffensice Gastern
Bürgermeister Roland Datler und Organisator Ernst Köpl hoffen auf einen guten Kulturherbst im Gasterner Kommunalzentrum mit vier Veranstaltungen im Rahmen der Kulturoffensive Gastern.
 
Foto: M. Schwab

„Vorhang auf, Bühne frei“ heißt es ab 17. September im Kommunalzentrum in Gastern. Ab dann soll nämlich das im Vorjahr wegen Corona ins Wasser gefallene Herbstprogramm der Kulturoffensive Gastern nachgeholt werden.

Den Beginn macht die österreichische Kabarettformation „Heilbutt & Rosen“ mit ihrem Programm „Wer will mich ... noch?“.

"Das ist ein Theater" mit Heinz Marecek

Weiter geht es mit Heinz Marecek am 1. Oktober. Unter dem Motto „Das ist ein Theater“ erzählt der Schauspieler Geschichten und Anekdoten von Schauspielern, Regisseuren, Direktoren, Autoren und Bühnenbildnern und von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen.

Musik steht am 15. Oktober im Mittelpunkt mit der Borderland Dixieband & Jazz Menouche Steirerhuat: „Woidviertla Jazz trifft Gipsy Jazz“ lautet der Titel des gemeinsamen Konzerts, das eine interessante Mischung verspricht. Den Schluss macht der Musiker und Kabarettist Jimmy Schlager mit „Klingelingeling“. Hier wird mit viel Humor, aber auch auf nachdenkliche Art und Weise das Thema „Weihnachten“ aufs Korn genommen.

Karten aus 2020 noch gültig

Alle Abonnements und Einzelkarten aus dem Jahr 2020 sind für diese Veranstaltungen noch gültig. Karten gibt es bei der Marktgemeinde Gastern (Tel. 02864/2338 bzw. per Mail an gemeinde@gasterngv.at). Im Vorverkauf kosten Karten 23 Euro (Kategorie 1) bzw. 19 Euro (Kategorie 2), an der Abendkassa 25 Euro bei freier Platzwahl.