Laura Van Berg begeisterte mit autobiografischen Songs

Eines haben die Lieder von Laura Van Berg alias Laura Ozlberger gemeinsam: Die Texte sind allesamt autobiografisch – die Sängerin und Songwriterin aus Waidhofen verarbeitet darin Erfahrungen und Erlebnisse aus ihrem eigenen Leben.

Erstellt am 18. Oktober 2021 | 20:23

So etwa in ihrem ersten Lied mit dem Titel „Wachau“: „Ich war damals 15 Jahre alt und hatte ein Date mit einem 18-Jährigen. Der sagte, wenn es zwischen uns gut läuft, dann können wir gleich ein Grundstück in der Wachau kaufen“, erzählte Ozlberger dazu bei ihrem Konzert am Samstagabend in der „Anno Lignum“ Holzerlebniswelt. Sie sei damals mit dieser forschen Herangehensweise des Freundes überfordert gewesen und verarbeitete diese Erfahrung in Liedform.

Neben den bekannten, auch im Regionalradio erfolgreichen Singles „So leicht dich zu mögen“ und „Warum“ gab es auch bisher unveröffentlichte Lieder zu hören, etwa „Schwarz und Weiß“. Einen Song, der nie aufgenommen wurde (und es wahrscheinlich auch nicht wird), gab es auch an diesem Abend zu hören: das „50 Euro Lied“. Es ist einem Bundesheersoldaten gewidmet, mit dem Laura ein kurzes „Gspusi“ hatte, und der sie bat, ihr ein Spiel um 50 Euro für seine Playstation zu besorgen. Die 50 Euro blieb ihr der Mann aber schuldig, weshalb sie als Rechtsanwaltstochter das Naheliegende tat – sie klagte die Summe ein.