Sieben Häuser mit Holz statt Gas heizen. Leitung zur Hackschnitzel-Heizung wird im November verlegt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Oktober 2019 (04:12)
NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Das Amtshaus mit dem Bürgerservice ist umgebaut, zuletzt erfolgte die Erneuerung der Volksschule, die im Herbst in den frischen Wänden ihren Betrieb aufnahm. Die Marktgemeinde suchte um eine Förderung für die thermische Sanierung an, allerdings wird diese nur unter einer Auflage gewährt.

Nämlich: Die Wärmeversorgung mus aus biogenen Brennstoffen – etwa mit einer Hackschnitzelheizung – erfolgen. Das ganze Haus wird mit dem Kindergarten und den drei Wohnhäusern der Waldviertel Siedlungsgenossenschaft in der Wilhelm Matzinger-Straße mit EVN-Erdgas versorgt. Das soll sich ändern.

Rainer Pfeiffer wird die Wärmeversorgung der Objekte mit seiner Hackschnitzelheizung in der Raabser Straße übernehmen. Angeschlossen werden außerdem das Raiffeisengebäude und das Sparkassen-Wohnhaus. Die Leitungen sollen noch im November verlegt werden.

Bürgermeister Siegfried Walch ist sich sicher, dass der Umstieg von fossilen Energieträgern (wie Gas) auf einen nachwachsenden Rohstoff „eine notwendige Maßnahme“ ist. So könne der Klimaveränderung entgegengewirkt werden.