Jugendgästehaus in Heinreichs verkauft

Tanja Bauer will in ehemaligem Jugendgästehaus Fremdenzimmer einrichten. Verschönerungsverein stellte Betrieb ein.

Michael Schwab
Michael Schwab Erstellt am 16. September 2021 | 04:33
440_0008_8179692_wai37ruw_heinreichs_fvv2.jpg
Versammlung im Zeichen des Jugendgästehaus-Endes, bei der Obmann Matthias Riemer und Obmann-Stellvertreter Andreas Zainzinger einstimmig im Amt bestätigt wurden: Bürgermeistein Anette Töpfl mit geehrten Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern des Verschönerungsvereins Heinreichs, Obmann-Stellvertreter Andreas Zainzinger, Josef Wimmer, Johann Ramharter, Gertrude Ramharter, Obmann Matthias Riemer und Ehrenobmann Reinhard Klement.
Foto: privat

Über 30 Jahre lang betrieb der Fremdenverkehrs-, Jugend-, Kultur- und Verschönerungsverein Heinreichs in der ehemaligen Volksschule in Heinreichs ehrenamtlich ein Jugendgästehaus.

Doch damit ist seit April 2020 Schluss. Die Corona-Pandemie, ausbleibende Schulklassen und die nicht mehr zeitgemäße Ausstattung mit zwei Schlafsälen mit Stockbetten sowie die sinkende Bereitschaft der Vereinsmitglieder gaben den Ausschlag dafür, dass sich der Verein entschied, den Betrieb des Gästehauses einzustellen.

Ungenutzt herumstehen wird das Gebäude jedoch nicht

Die Gemeinde als Besitzerin des Hauses hat sich in Absprache mit dem Verein dazu entschlossen, das Gebäude zu verkaufen. Tanja Bauer, die auch die „Europastub‘n“ und das „Kaffeeplatz‘l“ in Vitis betreibt, erwarb das ehemalige Jugendgästehaus in Heinreichs um 120.000 Euro. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde dieser Verkauf einstimmig genehmigt.

„Wir haben in unserem Gasthaus am Vitiser Hauptplatz Fremdenzimmer. Die Nachfrage danach ist sehr hoch, daher haben wir uns entschlossen, etwas zu tun, um das Angebot auszubauen“, fasst Tanja Bauer zusammen. Ihr Plan ist, das Jugendgästehaus über die Wintermonate zu adaptieren und moderne Fremdenzimmer darin einzurichten. Die Detailplanungen dazu stehen jedoch noch aus. „Wir werden versuchen, zur Sommersaison im nächsten Jahr mit der Vermietung zu starten“, kündigt Bauer an.

Im Verschönerungsverein gibt es durch das Gästehaus-Aus einige Veränderungen: Die verschiedenen Sektionen wurden aufgelöst, um die Strukturen zu verschlanken, zudem wurde der Vereinsname auf „Verschönerungsverein Heinreichs“ geändert.