Gitarristen für Kunstaktion gesucht. Ronald Heberling plant ein "wahnwitziges" Projekt, mit dem er die Macht der Massenware infrage stellen will. Er sucht dafür E-Gitarristen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. April 2019 (09:58)
Ronald Heberling
Ronald "Hero" Heberling vor dem Gitarrenmuseum in Thaya

Ronald Heberling, alias „Hero“ hat für den NÖ Museumsfrühling etwas im Sinn, das durchaus Aufmerksamkeit erregen kann; doch für seinen Plan benötigt der Künstler Unterstützung.

Er will „E-Gitarren aus Fließbandproduktion in einer aktionistischen Metamorphose dynamisch“ und „mit ungeheurer Zerstörungskraft ‚filetieren‘“. Die Einzelteile werden dann „in einem künstlerischen Triptychon wiederum zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk“ verwandelt. Er wünscht sich nicht nur Zuschauer, sondern auch Publikumsbeteiligung.
Und er sucht für dieses Projekt blutjunge (in Begleitung ihrer Eltern), junge und jung gebliebene E-Gitarristen, die bei dem Kunstspektakel im Stil von Gitarrist Angus Young spielen können – und wollen.

"Macht von Fließband-Technologie ist vollkommen überbewertet"

Heberling will – wie er es ausdrückt – „von der Kakophonie über die Katastrophonie zum Piacevole“, zum Angenehmen, übergehen. Was bezweckt er damit?
Er will mit diesem nonverbalen Aktionskunstprojekt vor Augen führen, dass „die Macht von Fließband-Technologie vollkommen überbewertet ist“. „Denn zu guter Letzt zählt beim leidenschaftlichen Musiker und Kunstsammler statt Massenware doch ausschließlich beste Handwerkskunst und Qualität der handgefertigten Präzision mit einzigartigem Klangbild“, denkt er dabei an die handgefertigten Gitarren von Roland Hauke. „Jede Gitarre ist ein Beweis einzigartiger, international unvergleichlicher Handwerkskunst.“

Heberling weist ausdrücklich darauf hin, dass bei der „wahnwitzigen“ Aktion fotografiert, geflimt und die Bilder sowie Videos im Internet und in den Medien verbreitet werden dürfen. Die Aktion startet am 19. Mai, 14 Uhr, vor dem Hauke-Gitarrenmuseum in Thaya.

Wer sich beteiligen möchte, kann sich beim Aktionskünstler melden: 0664-4050555. Informationen: www.hero.ac