13 Welpen warten in Gastern auf neue Besitzer

Erstellt am 13. März 2023 | 16:15
Lesezeit: 3 Min
wai11rud-gastern-tierheim
Erwin Schlosser mit Welpen, die derzeit im Tierheim auf einen neuen Besitzer warten.
Foto: Edith Hofmann
Welpen aus der Steiermark gerettet

Einen Rekordstand an Hundewelpen verzeichnet Erwin Schlosser im Tierheim in Gastern derzeit. Nicht weniger als 13 junge Hunde warten in den Zwingern des Tierheimes auf liebevolle Besitzer.

Doch wie kam es zu der großen Zahl an Hundewelpen? Erwin Schlosser erzählt im NÖN-Interview in der Vorwoche: „Fünf Welpen wurden mit ihrer Mutter abgegeben, weil die Familie aus beruflichen Gründen umziehen musste und die Tiere in die neue Wohnung nicht mitnehmen konnte.“ Die Tiere, das sind eine langhaarige etwa zweijährige Hündin und ihre fünf Welpen im Alter von sechs Wochen. Die Hunde sind bereits entwurmt und gechipt, die Abgabe erfolgt frühestens in drei Wochen, da die Jungtiere keinesfalls zu früh von der Mutter getrennt werden sollen.

Außerdem warten im Tierheim ein Malinois-Mischling, weiblich, etwa fünf Monate alt und ein Mischling, männlich, rund sieben Monate alt. Die Rasse des Rüden lässt Spekulationen in alle Richtungen offen, sowie eine Drahthaarhündin mit rund sechs Monaten.

Den letzten Zuwachs bekam das Tierheim Schlosser am vergangenen Freitag, 19 Uhr abends. Eine Hündin war mit ihren sieben Jungtieren (zehn Wochen alt) aus der Steiermark gebracht worden. „Eine Wienerin, die unser Tierheim kennt, war mit der Dame aus der Steiermark in Kontakt. Diese wiederum wurde auf die ungewollte Hundefamilie aufmerksam“, erzählt Schlosser. Der Vorbesitzer soll den Tieren vier Tage lang kein Futter verabreicht haben, in der Hoffnung, dass diese verhungern würden. Außerdem habe er gedroht, die Tiere mit der Hacke zu erschlagen, wenn sie bis Sonntag niemand haben wolle. Die steirische Tierschützerin handelte und holte die Hunde ab. „Jetzt geht es erst einmal zum Tierarzt zur Untersuchung, zum Entwurmen und Chipen“, ist Erwin Schlosser in den nächsten Tagen beschäftigt. Dann werden auch diese Tiere auf gute Plätze vergeben.

An den Öffnungs-Sonntagen (der nächste ist am 19. März, 14 bis 17 Uhr, ein Osterschnäppchenmarkt findet am 26. März statt) können Besucher mit Hunden des Tierheimes spazieren gehen. Während der Woche ist dafür eine telefonische Vereinbarung mit Erwin Schlosser unter 0664/9221745 erforderlich. „Vor allem Pensionisten oder Personen, die aus beruflichen Gründen keinen eigenen Hund halten möchten oder können, nehmen dieses Angebot gerne in Anspruch“, erklärt Schlosser, der auch „Hunde auf Probe“ vergibt, damit die zukünftigen Besitzer einen Eindruck davon gewinnen können, wie das Leben mit dem Vierbeiner aussieht und ob sich dieser auch mit den Nachbarshunden verträgt. „Die Rückgabeoption wird kaum benötigt, Fast alle Leute behalten den Hund, wenn er erst einmal bei ihnen zu Hause ist“, freut sich Tierheim-Obmann Erwin Schlosser.