Show mit beschlagnahmten Feuerwerkskörpern. Zur Ausbildung der Einsatzkräfte des Entschärfungsdienstes des Einsatzkommandos Cobra gehört auch die fachgerechte Vernichtung beschlagnahmter Feuerwerkskörper.

Von Michael Schwab. Erstellt am 22. November 2019 (13:37)

Auf spektakuläre Art und Weise geschieht dies Jahr für Jahr bei der Liebnitzmühle in Form eines großen Feuerwerks, bei dem Feuerwerkskörper, die für den Abschuss geeignet sind, aus dem Fundus an beschlagnahmter Ware zum Einsatz kommen.

Am Donnerstagabend war es wieder soweit. Nach langen Vorbereitungen für den Aufbau und die korrekte Verkabelung der Feuerwerkskörper mit elektrischen Zündern erfolgte um 17.15 Uhr der „Startschuss". Rund 20 Minuten lang dauerte die Show, die von einer Reihe von Zuschauern verfolgt wurde.

Zum Aufwärmen gab es anschließend Glühwein und Punsch im Hof der Liebnitzmühle, wo am Wochenende auch ein Adventmarkt abgehalten wird. Während sich die Gäste stärkten, hatte der Entschärfungsdienst noch Arbeit mit dem Aufräumen und der Entschärfung nicht losgegangener Feuerwerkskörper - was bei beschlagnahmter Ware immer wieder vorkommen kann.