Jugend-Idee reifte zu "Balls & Beats". Der Anfang waren Livekonzerte ab dem Jahr 2009, dann entstand 2011 der Verein und 2018 war das letzte "Balls & Beats", das sportliche-musikalische Jugendkultur-Event in Waidhofen.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 14. Juli 2019 (15:26)
Viktoria Grötzl
Der Verein verabschiedete sich beim letzten "Balls & Beats" 2018 auf der Bühne.

Die Ära ist jungen Menschen zu verdanken, denen in Waidhofen etwas gefehlt hat. Jetzt steht das Abschiedsfest vor der Stadtsaal-Tür: „Balls & Beats: The Final“ (20. Juli, 19 Uhr).

Das Ein-Tages-Fest im ersten Jahr im Zelt kam richtig gut an - und damit hätten die Veranstalter gar nicht gerechnet. Die NÖN sprach mit Obmann Christoph Mayer, mit welcher Herausforderung der Verein beim ersten "Balls & Beats" konfrontiert war, wie man auf gesetzliche Veränderungen reagierte, welch großer Organisationsapparat hinter dem Event stand, was die Motivation der Beteiligten war und wie man einem Gegenwind trotzte.

Das alles ist in der kommenden Ausgabe der NÖN Waidhofen zu lesen.