Neustart für Adventmarkt in Vitis. Vitis bekommt nach fast 20 Jahren Pause am 23. und 24. November wieder einen großflächigen Weihnachtsmarkt mit einem breiten kulturellen Rahmenprogramm.

Von Michael Schwab. Erstellt am 16. Oktober 2019 (04:20)
M. Schwab
Bei der Organisations-Sitzung: Franz Köck, Bürgermeisterin Anette Töpfl, Feuerwehrkommandant Markus Holzweber, Hauptorganisator Walter Zottl, Verena Weber, Michaela Weber und Hannes Kaltenböck.

Fast 20 Jahre ist es her, dass es in Vitis zum letzten Mal einen Adventmarkt gab: Nun gibt es am 23. und 24. November wieder einen.

Veranstaltet wird der Markt von der Marktgemeinde Vitis, Hauptorganisator ist Walter Zottl, der ehemalige Kommandant der Feuerwehr Heinreichs, der im Vorjahr auch den großen Vitiser Faschingsumzug organisiert hatte.

Die Vorbereitungen sind weit gediehen, bei der jüngsten Organisations-Sitzung in der Vorwoche wurde bereits das vorläufige Kultur-Rahmenprogramm präsentiert und den Ausstellern im Rahmen einer Begehung ihre Plätze zugewiesen. Die Landjugend hat im Zuge des Projektmarathons schon die Dekoration angefertigt.

"Besucher können in Ruhe schauen"

„Wir bieten einerseits ein gutes Kulturprogramm, und andererseits konzentrieren wir die Ausstellung nicht an einem Punkt, sondern werden großflächig einen guten Adventpfad statt Gedränge in einem Raum bieten. Das hat den Vorteil, dass die Besucher besser und in Ruhe schauen können“, hebt Zottl die Besonderheiten des Vitiser Ad ventmarkts hervor. Der Markt findet rund um die Pfarrkirche an mehreren Orten statt. Los geht es am Samstag, 23. November ab 9 Uhr, die offizielle Eröffnung wird um 10 Uhr stattfinden. Am Nachmittag um 15 Uhr gibt es eine Adventfeierstunde in der Kirche, um 19 Uhr eine Messe und um 20 Uhr ein Turm- und Weisenblasen des Musikvereins Vitis. Der Sonntag startet mit einer Messe um 8.30 Uhr, um 9.30 Uhr folgt ein Turm- und Weisenblasen.

Um 11 Uhr wird die Jagdhornbläsergruppe auftreten, um 15 Uhr gibt es noch einmal eine Adventfeierstunde in der Kirche und um 16 Uhr ein Turm- und Weisenblasen zum Abschluss des Adventmarkts.