Finissage und Vernissage in der Galerie. In Waidhofner Galerie gibt es wieder Veranstaltungen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Juni 2020 (07:26)
Wilhelm Kollar stellt ab 12. Juni einen Querschnitt seines Schaffens in der Kunst.Galerie.Waldviertel aus. Am Bild mit Sonja Eder.
Schwab

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen erlauben erste Kulturveranstaltungen.

Die Kunst.Galerie.Waldviertel am Waidhofner Hauptplatz greift diese Chance auf und lädt am Sonntag, 7. Juni um 18 Uhr, zur Finissage der Ausstellung „Metapher & Archetypen“ von Myriam Urtz und Susanne Seidler. Kulturstadtrat Herbert Höpfl wird die Finissage eröffnen.

Anschließend heißt es in der Galerie umbauen, denn die nächste Ausstellung steht bereits am Programm: Wilhelm Kollar zeigt ab 12. Juni unter dem Titel „Ein Fest von Farbe und Form“ einen Querschnitt seines Schaffens der letzten 30 Jahren. Es werden auch Zeichnungen aus den Anfangsjahren des gebürtigen St. Pöltners, der seit 1987 ein gemeinsames Atelier mit Eleonore Hettl in Buchbach betreibt, zu sehen sein.

Auswahl hat er jedenfalls in seinem Fundus genug: In Buchbach befinden sich weit über 1.000 Werke Kollars, aus denen er für die Ausstellung wählen kann. Die Vernissage findet am 12. Juni um 19 Uhr statt. Sie wird von Bernhard Antoni-Bubestinger (Kunstmuseum Schrems) eröffnet.