Hochwasserschutz: Erstes Becken entsteht. Ortschaft wird mit zwei Rückhaltebecken geschützt. Arbeiten laufen, Fertigstellung Ende 2020.

Von Michael Schwab. Erstellt am 05. Oktober 2019 (08:35)
Gemeinde
Auf der Baustelle des ersten Rückhaltebeckens in Weissenbach: Bürgermeister Roland Datler, Ortsvorsteher udn Gemeinderat Franz Winkelbauer, Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer und von der Abteilung WA3 (Wasserbau) Erwin Göth, Franz Maier und Johann Wimmer.

Die Arbeiten am Hochwasserschutz für die Gasterner Katastralgemeinde Weissenbach laufen auf Hochtouren.

Anfang September war der Baustart erfolgt. Errichtet werden zwei Becken, eines am Ortseingang von Gastern kommend und eines am Ortseingang von Kautzen kommend. Die Baukosten betragen 420.000 Euro. Derzeit wird das größere der beiden Rückhaltebecken mit einem Fassungsvermügen von 3.090 m errichtet, das zweite Becken mit 2.130 m folgt.

„Beide Becken sollen Ende nächsten Jahres fertig sein. Danach steht noch der Bau eines Rückhaltebeckens für die Mödlagl-Gasse in Gastern am Plan. Dort soll der Baustart nach Einlangen der Förderzusage 2020 oder 2021 erfolgen“, kündigt Bürgermeister Roland Datler an.