Werner Liebhart ist neuer „Vize" in Pfaffenschlag. Einen neuen Vizebürgermeister wählte der Gemeinderat der Gemeinde Pfaffenschlag am Mittwochabend. Wie berichtet wurde seitens der ÖVP Werner Liebhart zur Wahl für dieses Amt vorgeschlagen. Er wurde mit 14 von 15 Stimmen zum Vize-Ortschef gewählt.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 15. April 2021 (06:33)

Die Gemeinderatssitzung begann mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Vizebürgermeister Christian Weinberger (ÖVP), der wie berichtet Anfang März an einer Corona-Infektion verstorben war. Anschließend wurde  Christoph Flicker aus Rohrbach als neues Gemeinderatsmitglied der ÖVP angelobt. Flicker übernimmt auch das Amt des Ortsvorstehers in Rohrbach, das vorher der verstorbene Christian Weinberger innehatte.

ÖVP-Gemeinderat Rainer Schuecker wurde in der Ergänzungswahl in den Gemeindevorstand als neuer geschäftsführender Gemeinderat vorgeschlagen. In der folgenden geheimen Wahl fielen 14 Stimmen auf Schuecker, eine Stimme war ungültig.

Als Kandidat für den neuen Vizebürgermeister wurde der bisherige geschäftsführende ÖVP-Gemeinderat Werner Liebhart vorschlagen. Auch er erhielt in der geheimen Wahl 14 Stimmen, mit einer ungültigen Stimme. Der Gemeinderat war vollzählig anwesend.

Der neue Gemeindevorstand mit (v.l.) Josef Flicker, Claudia Strobl, vorne Bürgermeister Willi Pollak, dahinter der neue geschäftsführender Gemeinderat Rainer Schuecker, vorne der neue Vizebürgermeister Werner Liebhart und Christian Litschauer.
Usercontent, Gerald Muthsam

Werner Liebhart wurde am 13. Dezember 2018 als neuer ÖVP-Gemeinderat angelobt, nachdem Christian Weinberger nach dem Rücktritt des damaligen Vizebürgermeisters Klaus Zimmermann als neuer Vizebürgermeister gewählt worden war. Nach der Gemeinderatswahl 2020 wurde Liebhart geschäftsführender Gemeinderat in Pfaffenschlag.

Liebhart lebt in Pfaffenschlag, ist jedoch in Dobersberg aufgewachsen. Er hat bei der Firma Longin das Zimmerei-Handwerk erlernt und ist später zur Straßenmeisterei Dobersberg gewechselt, wo er bis heute beschäftigt ist. Liebhart ist in mehreren Bereichen engagiert, so ist er bei der Straßenmeisterei als Personalvertreter tätig und in Pfaffenschlag auch als ÖAAB-Gemeindegruppenobmann.

Er hat sich nach einer kurzen Bedenkzeit und mit Absprache seiner Frau für das Amt des Vizebürgermeisters entschieden. „Es ist zwar ein trauriger Anlass und es hat keiner damit gerechnet, aber letztendlich muss es irgendwie weitergehen. Und mit unseren Bürgermeister Willi Pollak kann man sehr gut arbeiten, da stimmen auch die Voraussetzungen“, sagt der neue Vizebürgermeister.