Windigsteig

Erstellt am 11. Oktober 2018, 05:52

von Michael Schwab

Neue Kläranlage: Betriebsgebäude steht bereits. Dichtheitsprobe der Becken ist angelaufen, Inbetriebnahme bis Jahresende.

Bürgermeister Manfred Herynek auf der Baustelle für die neue Kläranlage in Windigsteig.  |  Michael Schwab

Die Arbeiten an der neuen Kläranlage schreiten planmäßig voran.

Das Gebäude, welches die Betonbecken der Anlage überdeckt, steht bereits, und in der Vorwoche lief bereits die Dichtheitsprüfung der Becken an, die zu diesem Zweck erstmals mit Wasser gefüllt werden. Jetzt steht auch die Installation der Technik am Plan.

Die Abwasserreinigung in der neuen Anlage erfolgt in zwei Becken mit je 500 m3 Fassungsvermögen im SBR-Verfahren (sequentielle biologische Reinigung). Im Betriebsgebäude ist auch die mechanische Vorreinigung mit Sandfang und Rechen untergebracht. Das bestehende Mischwasser-Überlaufbecken wurde adaptiert.

Der Klärschlamm wird in einem Schlammspeicher mit ca. 500 m3 Fassungsvermögen gespeichert und mit einer Schlammpresse gepresst. Das hochbelastete Wasser wird wieder der Kläranlage zugeführt, der Schlamm entsorgt.

„Die Inbetriebnahme wird bis Ende des Jahres erfolgen“, verspricht Herynek.