Beachclub "Himmelblau" nimmt Form an. „Himmelblau“ wird in der zweiten Juli-Woche eröffnet. Im Norden des Sees wird eine Hundebadezone eingerichtet.

Von Mathias Schranz und Sara Brandstätter. Erstellt am 18. Juni 2019 (05:53)
zVg
So schaut es derzeit am Achtersee aus: Der Beachclub „Himmelblau“ (entworfen von Architekt Hannes Löscher) nimmt Gestalt an. Betrieben wird er vonder Uhl Gastro GmbH. Im Hintergrund der Beachvolleyballplatz.

Der Beachclub „Himmelblau“ am Achtersee nimmt Formen an. „Wir sind im Plan, haben aufgeholt, was wir wegen des schlechten Wetters im Mai verloren haben“, sagt Roman Petek, einer der Projekt-Verantwortlichen im Gespräch mit der NÖN. Bereits in der zweiten Juli-Woche soll aufgesperrt werden.

Neben einem fixen Gebäude werden für das echte Beach-Feeling über 100 Tonnen gewaschener Sand aufgeschüttet. Dazu kommen überdachte Terrasse, Sonnensegel, Liegestühle, fixe WCs – neben einer Bar gibt es Tapas und Bruschetta. Kulinarischer Höhepunkt: Eine Pizza im „Neapel-Style“, die im Pizza-Ofen gebacken wird – für das Rezept war Roman Petek sogar in Neapel „spionieren“. Auch der Beachvolleyballplatz wird im Zuge der Arbeiten wieder aufgebaut.

Stiege zum Wasser errichtet

Neuigkeiten gibt es auch vom Achtersee selbst: So wurde etwa eine von den Badegästen lang geforderte Stiege zum Wasser errichtet, „vielleicht kommt auch noch eine zweite Stiege, wir schauen einmal, wie die erste angenommen wird“, erklärt ÖVP-Baustadtrat Franz Dinhobl.

Und er hat auch eine gute Nachricht für alle Hundebesitzer: Auf der Nordseite des Sees (neben dem Radweg in Richtung Bad Fischau-Brunn) wird es auch eine eigene, ausgeschilderte Hundebadezone geben.

Im Beachclub gilt Leinenpflicht

„Im restlichen Areal des Sees bleibt die Leinenpflicht bestehen, das gilt auch für den Beachclub“, sagt Dinhobl. Der Strand vor dem Beachclub, derzeit noch von Unkraut bevölkert, soll in den nächsten Tagen hergerichtet werden.

Ein erster Höhepunkt am Achtersee-Areal wurde übrigens auch schon fixiert: In der zweiten Augustwoche findet das große Eskimo-Kinderfest statt.

Umfrage beendet

  • Ist der Beach-Club eine Bereicherung für den See?