Abschied nach 10 Jahren in Wiener Neustadt. Georg Grund-Groiss verlässt mit Jahresende Wr. Neustadt und übernimmt das AMS im Bezirk Gänserndorf.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 22. Oktober 2019 (04:55)
Franz Baldauf
Georg Grund-Groiss wechselt nach Gänserndorf. 

Seit Anfang 2010 leitet Georg Grund-Groiss die AMS-Geschäftsstelle Wiener Neustadt. Nach zehn Jahren in der „Allzeit Getreuen“ zieht es Grund-Groiss nun mit Jahreswechsel in seinen Wohnbezirk: Grund-Groiss, der in Groß Enzersdorf wohnt, übernimmt mit 1. Jänner die AMS-Geschäftsstelle Gänserndorf.

„Wiener Neustadt ist eine der faszinierendsten und anspruchsvollsten Arbeitsmarktregionen Österreichs“, sagt Grund-Groiss im Gespräch mit der NÖN: „Nach zehn Jahren als AMS-Chef bin ich auch persönlich der Region und ihren Menschen und meinen Mitarbeitern tief verbunden. Es ist aber durchaus vernünftig, wie es beispielsweise bei den Bezirkshauptleuten oft der Fall ist, wenn Behördenleiter nach einiger Zeit die Region wechseln.“

„Abschied nach zehn Jahren fällt nicht leicht“

Nach so langer Zeit sei es nun ein Abschied mit einem weinenden und einem lachenden Auge: „Ich habe jetzt die Möglichkeit, in meinem Wohnortbezirk Gänserndorf das AMS zu leiten. Der Abschied aus Wiener Neustadt fällt mir nicht leicht. Ich freue mich aber auf die neue Herausforderung.“

In der AMS-Landesgeschäftsstelle gibt man sich noch bedeckt, was die Nachfolge Grund-Groiss‘ in Wiener Neustadt betrifft. Auf NÖN-Anfrage heißt es: „Georg Grund-Groiss wird die Geschäftsstelle in Wiener Neustadt bis Jahresende noch wie gewohnt führen.“ Somit bleibe noch etwas Zeit, um rechtzeitig den Nachfolger bzw. die Nachfolgerin zu präsentieren.