Heimatbuch gibt neuen Blick auf das Dorf. Weg Bad Erlachs zur Reha- und Wellness-Gemeinde wird beleuchtet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. November 2019 (04:01)
ÖVP-Bürgermeister Hans Rädler und Hans Tomsich mit dem neuen Bad Erlacher Heimatbuch: „Ein Dorf erfindet sich neu“.
Wrede

Es ist eine Menge Arbeit, die in diesem Werk steckt: Tausende Fotos, viele hundert Seiten Roh-Manuskripte und vor allem jahrelange Recherche sind in das neue Bad Erlacher Heimatbuch eingeflossen. Bei Hans Tomsich liefen alle Fäden zusammen, unterschiedlichste Beiträge arrangierte er mit den entsprechenden Fotos zu sinnvollen Themenkreisen. Der Untertitel des „Heimatbuch2“: „Ein Dorf erfindet sich neu“.

Den ersten Druck übergab Hans Tomsich nun an ÖVP-Bürgermeister Hans Rädler, mit dem er während der Arbeit am neuen Heimatbuch in permanenter Abstimmung stand. Das Werk stellt übrigens keine reine Überarbeitung bzw. Aktualisierung der ersten Ausgabe dar.

"Ein Dorf erfindet sich neu"

Bürgermeister Rädler: „Ich bin sicher, dass unser „Heimatbuch2“ viele neue Facetten der Gemeindegeschichte beleuchtet. Schon der Untertitel „Ein Dorf erfindet sich neu“ weist darauf hin, dass auch die jüngere Ortsgeschichte und die Wandlung Bad Erlachs von einer Gemeinde mit Industrieruinen, hin zu einer modernen Reha- und Wellness-Gemeinde, berücksichtigt wurde.

Die Druckmaschinen laufen schon, ab dem 21. November ist das Buch dann u.a. im Weltladen und am Gemeindeamt erhältlich.