Krimiroman über Mord in Kasematten. Renate Taucher veröffentlicht neues Buch über den Fund von zwei Leichen in den Kasematten. Die NÖN verlost fünf Bücher.

Von Doris Damböck. Erstellt am 17. April 2019 (04:30)
Damböck
Renate Taucher stellt ihren neuen Kriminalroman „Alter Tod“ vor.

Ein neuer Kriminalroman von Renate Taucher ist gerade erschienen. Mit „Alter Tod“ (Verlag Federleicht, 12,90 Euro) hat sich die 67-jährige Bad Fischau-Brunner Autorin Wiener Neustadt und der Landesausstellung verschrieben.

Zwei Leichen werden in den Kasematten gefunden, der Fall wird von der jungen Polizistin Miriam Beck übernommen. Die Figur ist bereits in Tauchers erstem Krimi „Eine Spur zu viel“ aufgetaucht und war an der Aufklärung eines Mordes in England maßgeblich beteiligt.

Es ist bereits ihr viertes Buch, neben den beiden Krimis hat Taucher noch zwei Romane verfasst („Wer ist der Pokorny?“, „Justina-was bleibt ist Zukunft“). Das Handwerk des Schreibens ist ihr in die Wiege gelegt worden, hat doch bereits ihre Großvater Kurzgeschichten geschrieben und ihre Mutter über die eigene Familiengeschichte.

„Zuerst brauche ich einen Anstoß“

Die Familiengeschichte gab übrigens auch den Anstoß für Tauchers Erstlingswerk. Denn ohne Inspiration gehe gar nichts. Das sei auch bei „Alter Tod“ so gewesen, erzählt die Autorin gegenüber der NÖN. „Der Anstoß kam durch den Kasemattenumbau für die Landesausstellung. Was gibt es für einen schöneren Leichenfundort als die von Natur aus unheimlich wirkenden Kasematten?“ Alles Weitere kommt erst während des Schreibens. Charaktere, Namen und weitere Entwicklungen entstehen aus dem Schreibprozess heraus.

Renate Taucher hat erst in der Pension mit dem Schreiben begonnen. „Ich war im Einzelhandel tätig und als Mutter zweier Kinder war keine Zeit zum Schreiben“, so Taucher. Es schwebte ihr zwar immer vor, doch erst mit Antritt der Pension konnte die Leidenschaft umgesetzt werden. 2012 startete die Autorin durch. Taucher arbeitet bereits an einer Fortsetzung, die ebenfalls in Wiener Neustadt spielt. Um ein Buch zu gewinnen – eine Mail an redaktion.neustadt@noen.at schicken, mit dem Kennwort „Krimi“.