Drogen, Waffen und Munition bei Hausdurchsuchung entdeckt

Erstellt am 17. Januar 2022 | 10:26
Lesezeit: 2 Min
polizei
(Symbolbild)
Foto: APA/Gindl
47-Jähriger gab Verkauf von Cannabis zu, Lang- und Schreckschusswaffen sowie Bajonette sichergestellt.

Bei einer Hausdurchsuchung wegen Drogenhandels hat die Polizei am Wochenende in Matzendorf/Hölles im Bezirk Wiener Neustadt-Land neben Cannabiskraut und -pflanzen auch mehrere Lang- und Schreckschusswaffen, Bajonette sowie Munition sichergestellt. Der 47-jährige Verdächtige war laut Aussendung von Montag geständig. Er gab den Verkauf von 3,5 Kilo Cannabiskraut seit Herbst 2020 an einen Abnehmer zu. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt, weiters wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Beamte der Kriminaldienstgruppe Baden hatten am Samstag an der Wohnadresse des Verdächtigen in einem vor dem Haus abgestellten Baucontainer 1,66 Kilo Cannabiskraut, 78 Cannabispflanzen und zehn Stecklinge, rund 2.000 Euro Bargeld und diverses Suchtmittelzubehör entdeckt. Neben dem 47-Jährigen wurde auch der Abnehmer der Drogen der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.