Wiener Neustadt bleibt Hotspot: 82 Kinder positiv. Stadt liegt mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 400 im bundesweiten Spitzenfeld. Zahlen an Schulen und Kindergärten sind stark gestiegen.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 03. März 2021 (05:45)
Die Teststraße in den Kasematten: Hier läuft der Betrieb auf Hochtouren. In Wiener Neustadt wurden seit 25. Jänner 37.883 Tests durchgeführt, allein letzte Woche waren es 9.251.
Franz Baldauf

Die Zahl der aktiv Corona-Infizierten ist in der Stadt weiterhin auf hohem Niveau. Mit Wochenbeginn lag man bei rund 250 Fällen – das sind 50 mehr als zu Beginn letzter Woche.

Damit bleibt auch die 7-Tages-Inzidenz hoch: Am Dienstag wurde für Wiener Neustadt ein Wert von 408 ermittelt – das ist der dritthöchste Bezirks-Wert in ganz Österreich.

Große Cluster blieben in den letzten Tagen zwar aus, allerdings schnellten die Zahlen in den Schulen und Kindergärten in die Höhe: Mit Wochenbeginn waren 82 Schüler und Kindergartenkinder mit positivem PCR-Test gelistet – und die Zahlen könnten noch weiter steigen, weil einige Verdachtsfälle vorliegen.

Betroffen sind sechs Kindergärten (18 Fälle), neun Volksschulen (33 Fälle) und zwölf Höhere Schulen sowie Mittelschulen( (33 Fälle). Wie in der Vorwoche berichtet, wurde die Volksschule Josefstadt wegen zahlreicher Corona-Fälle an der Schule geschlossen und auf Distance-Learning umgestellt, die Schule wird auch noch diese Woche geschlossen bleiben.

Insgesamt wurden in Wiener Neustadt seit Beginn der Pandemie 2.541 Bürger positiv auf das Virus getestet.

Umfrage beendet

  • Sind die Tests an den Schulen sinnvoll?