300 Feuerwehrmänner bei Flurbrand im Einsatz. Rund 300 Feuerwehrmitglieder sind am Freitag bei einem Flurbrand in Ebenfurth (Bezirk Wiener Neustadt-Land) im Einsatz gestanden.

Von Redaktion, APA. Update am 05. Juli 2019 (21:42)

16 Feuerwehren aus drei Bezirken rückten laut einer Aussendung zu den Löscharbeiten aus. "Der Wind trieb die Flammen über die Pottendorfer Linie, weshalb der Zugverkehr vorübergehend eingestellt wurde", berichtete Einsatzleiter Christian Horn von der FF Ebenfurth.

Mehrere Autofahrer hatten um 16.15 Uhr starke Rauchentwicklung auf der B60 Höhe Ebenfurth gemeldet. Aus vorerst unbekannter Ursache war auf einem Weizenfeld, das kurz vor dem Dreschen stand, ein Brand ausgebrochen, teilte die FF Wiener Neustadt mit.

Meterhohe Flammen von allen Seiten

Feuerwehren aus den Bezirken Wiener Neustadt und Baden sowie Eisenstadt-Umgebung im Burgenland bekämpften die meterhohen Flammen von allen Seiten. "Der rasche umfassende Einsatz konnte den Brand schnell eindämmen", sagte Abschnittsfeuerwehrkommandant Karl-Heinz Greiner.

"Durch den massiven Einsatz von Wasser und den raschen umfassenden Angriff konnte bereits gegen 17.30 Uhr 'Brand aus' gegeben werden", hieß es in der Aussendung. Bis in die Abendstunden wurden noch Glutnester bekämpft. Um 21.15 Uhr rückten die letzten Helfer der FF Ebenfurth wieder ins Feuerwehrhaus ein.