Familie bedankte sich beim Roten Kreuz Wr. Neustadt. Mitte Juni durfte das Rote Kreuz Wiener Neustadt eine Familie aus Schwarzenbach in der Bezirksstelle begrüßen. Kerstin und Stephan Kabicher wollten sich bei dem Notarztteam mit Dr. Matthias Pimiskern und Notfallsanitäter Markus Schramböck persönlich bedanken.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 14. Juni 2019 (13:17)
RKNÖ / T.Hackl

Es war gerade mal zwei Wochen her, dass Kerstin Kabicher ihr zweites Kind im Rettungsauto unter Anwesenheit des Notarztteams zur Welt brachte.

Auf dem Weg von Schwarzenbach in das Landesklinikum Wiener Neustadt konnte es die kleine Emilia nicht mehr erwarten und somit wurde das Rettungsfahrzeug vom Roten Kreuz Kirchschlag kurzerhand zum „Kreissaal“ umfunktioniert.

RKNÖ / T.Hackl

Passend zum 28.Geburtstag des werdenden Papas Stephan kam Emilia am 31.05.2019 um 13:07 im Rotkreuz-Fahrzeug mitten in Hochwolkersdorf zur Welt. Notarzt und Notfallsanitäter kümmerten sich mit den Rettungssanitätern liebevoll um Mutter und Kind. Emilia wurde nach kurzer Kontrolle der glücklichen Mutter in die Arme gelegt. Mit 53 cm und 3660 g macht die junge Schwarzenbacherin das Glück ihrer Familie perfekt.

Bei dem Zusammentreffen in der Rotkreuz-Bezirksstelle Wiener Neustadt überreichte Familie Kabicher dem Notarztteam eine kleine Erinnerung an die Geburt ihrer Tochter. Der große Bruder durfte stellvertretend für seine Schwester ein Plüsch-Rettungsauto in Empfang nehmen. Das Rote Kreuz wünscht der jungen Familie alle erdenklich Gute für die weitere Zukunft,