Gutenstein

Erstellt am 11. März 2018, 05:52

von NÖN Redaktion

Festspiel-Besetzung steht. Prinzipalin Andrea Eckert präsentiert das künstlerische Team für das Stück „Der Verschwender“, welches zum 25-jährigen Jubiläum der Raimundspiele aufgeführt wird.

Holger Schober (Valentin), Elisa Seydel (Rosa), Martin Bermoser (Flottwell), Grischka Voss (Cheristane) und dahinter Prinzipalin Andrea Eckert (Azur, künstlerische Leitung)  |  Joachim Kern

„Berühmte Schauspieler der Vergangenheit werden mit dem Verschwender assoziiert: Alexander Girardi, Paul und Attila Hörbiger, Josef Meinrad, Inge Konradi als Rosa, Christiane Hörbiger als Cheristane.

Zum 25-jährigen Jubiläum der Raimundspiele möchte ich erneut die Dimension von Ferdinand Raimund vor Augen führen. Seine Stücke sind große Utopien. Vor dem Hintergrund der idealisierenden Feenwelt handeln sie von der sozialen Realität der zeitgenössischen Wirklichkeit und ermöglichen uns gleichzeitig den Ausblick in eine Sphäre der Freiheit und Liebe“, so die künstlerische Leiterin Prinzipalin Andrea Eckert.

Premiere ist am 11. Juli

In Gutenstein wird Martin Bermoser Julius Flottwell spielen, Holger Schober ist sein gütiger Diener Valentin. Elisa Seydel spielt die lebenskluge, resolute Rosa, Dominik Warta den opportunistischen Diener Wolf. Grischka Voss wird als Fee Cheristane ihre schützende Hand über Flottwell halten.

Der 2017 für seine Darstellung des Habakuk Nestroy-nominierte Eduard Wildner gibt den Naturliebhaber Chevalier Dumont, Michael Pogo Kreiner, Raphael Nicholas, Christina Polzer und andere komplettieren das Ensemble. Prinzipalin Andrea Eckert übernimmt die Rolle des Bettlers Azur. Für die Regie konnte Veronika Glatzner gewonnen werden, Paul und Marie Sturminger sind für Bühne und Kostüm verantwortlich. Die musikalische Leitung übernimmt neben seiner Schauspielverpflichtung Michael Pogo Kreiner.

Premiere ist am 11. Juli im Theaterzelt in Gutenstein, bis 5. August finden 14 Vorstellungen statt. Jeden Donnerstag wird ein attraktives Rahmenprogramm geboten.