Martin Puchegger zum neuen "Howodo"-Ortschef gewählt. Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen konstituierte sich am Dienstagabend der Hochwolkersdorfer Gemeinderat nach der Wahl vom 27. September. Martin Puchegger von der ÖVP-Liste „Miteinander Hochwolkersdorf“ wurde dabei einstimmig zum neuen Bürgermeister gewählt. Er folgt damit auf Sylvia Blank (SPÖ).

Von Philipp Grabner. Erstellt am 21. Oktober 2020 (06:52)

Exakt 23 Tage nach der Gemeinderats-Neuwahl und dem Sieg der ÖVP-Liste „Miteinander Hochwolkersdorf“ trat am Dienstagabend das neue Ortsparlament im Sitzungssaal des Gemeindeamtes zusammen.

Im Rahmen der rund eineinhalb Stunden andauernden Sitzung wurde mit Martin Puchegger ein neuer Ortschef gewählt – damit fungiert erstmals in der Zweiten Republik ein Nicht-SPÖ-Politiker als Bürgermeister.

Puchegger konnte 19 von 19 Stimmen auf sich verbuchen, SPÖ-Frontfrau Sylvia Blank hatte zuvor angekündigt, dass man ebenso für Puchegger stimmen werde. Schließlich „akzeptieren wir das Ergebnis der Wahl“, wie Blank erklärte.  

SPÖ beanspruchte Vize-Posten

Uneinigkeit herrschte dann aber wie erwartet bei der Wahl der Vizebürgermeisterin. Während die ÖVP-Liste Bianca Fürst, die auf Listenplatz zwei kandidiert hatte, vorschlug, nominierte die SPÖ die bisherige Bürgermeisterin Sylvia Blank für die Funktion.

Zwar habe die ÖVP den ersten Platz erreicht, trotzdem hätten rund 400 Menschen die SPÖ gewählt. „Wenn die ÖVP nun den Vizebürgermeister für sich beansprucht, so ist das nicht das Miteinander, von dem immer gesprochen wird“, meinte Blank in Richtung der anderen Fraktion.

ÖVP: ,,Ergebnis war eindeutig!"

Die ÖVP ließ Blanks Wortmeldung nicht unkommentiert. Tatsache sei, dass man etwa 90 Stimmen mehr erhalten habe und damit eine klare Mehrheit stelle, meinte etwa geschäftsführender Gemeinderat Gunter Linhart.

Im Vorfeld der Sitzung hatte auch Bürgermeister Martin Puchegger gegenüber der NÖN bereits so argumentiert – sein Vorschlag, der SPÖ den Stellvertreterposten anzubieten, sei mit der Bedingung eines „knappen Ergebnisses“ verknüpft gewesen. „Das Ergebnis war aber nicht knapp, es war eindeutig“, so Puchegger im Vorfeld der Sitzung. Das schlug sich schließlich auch im Wahlergebnis nieder: Für Bianca Fürst stimmte mit elf Mandataren die Mehrheit, auf Sylvia Blank entfielen acht Stimmen.

Mehr zur konstituierenden Gemeinderatssitzung auch in der nächsten NÖN Wiener Neustadt-Ausgabe und im E-Paper!

Überblick

  • Bürgermeister: Martin Puchegger, Liste „Hoch“ (ÖVP)
  • Vizebürgermeisterin: Bianca Fürst, Liste „Hoch“ (ÖVP)
  • Geschäftsführende Gemeinderäte:
    Liste „Hoch“ (ÖVP): Bianca Fürst, Gunter Linhart, Daniela Karuza; SPÖ: Sylvia Blank, Johann Baumgartner
  • Prüfungsausschuss:
    Liste „Hoch“ (ÖVP): Johannes Münz, Andreas Mühlhofer; SPÖ: Sonja Karoly, Gerhard Giefing, Sven Höller
  • Bildungsgemeinderäte: Wolfgang Dienbauer (ÖVP), Sylvia Blank (SPÖ) 
  • Jugendgemeinderäte: Maurus Wedl junior (ÖVP), Sven Höller (SPÖ)
  • Umweltgemeinderäte: Stefan Puchegger (ÖVP), Johann Baumgartner (SPÖ)