Museumsdorf Krumbach öffnete wieder die Pforten. Der ursprünglich vorgesehene Termin zur Eröffnung musste wegen der Maßnahmen rund um Covid-19 verschoben werden. Nun kann man die Attraktion aber wieder besichtigen.

Von Franz Stangl und Philipp Grabner. Erstellt am 01. Juni 2020 (15:44)
Der für das Museum zuständige ÖVP-Vizebürgermeister Alfred Schwarz mit Enkerl Michael Koder.
Stangl

Das Museumsdorf Krumbach hat wieder geöffnet. Der ursprünglich vorgesehene Termin am 1. Mai musste wegen der Maßnahmen rund um Covid-19 um vier Wochen verschoben werden.

Geöffnet ist das Museum jeweils Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen zwischen 14 und 18 Uhr. Führungen sind jederzeit möglich. Zeitgleich beginnt auch der Ausschank regionaler Getränke in der Mostgalerie, wo neben Most auchApfelsaft und verschiedene Schnäpse angeboten werden.

Der seit heuer für das Museumsdorf zuständige ÖVP-Vizebürgermeister Alfred Schwarz verspricht neue Angebote: „Künftig können hier auch Hochzeiten stattfinden." Für den Herbst sind Ausstellungen im Gespräch. So sollen etwa im Tannbauernstüberl Karikaturen zur Schau gestellt werden. Ebenfalls wahrscheinlich ist die Abhaltung eines Genussmarktes.