Wiener Neustadt

Erstellt am 21. Juni 2018, 03:25

von Mathias Schranz

Wiener Neustädter "Astpai" veröffentlichen neues Album. Mit „True Capacity“ präsentieren die Wiener Neustädter Musiker Astpai nach vier Jahren Schaffenspause ihr neues Werk.

Punkrock made in Wiener Neustadt: Astpai.  |  Schranz

Sie sind Wiener Neustadts erfolgreichster Punk-Export: Jetzt sind Astpai mit ihrem sechsten Album „True Capacity“ zurück, „mittlerweile beherrschen wir unsere Instrumente so, dass wir die Platte machen können, die wir wollen“, scherzt Sänger Manfred „Zock“ Herzog im Gespräch mit der NÖN.

Seit dem letzten Album „Burden Calls“ sind immerhin vier Jahre vergangen, „wir haben eine Auszeit gebraucht“, sagt Herzog. Vor allem deswegen, weil mit 150 Konzerten pro Jahr „jahrelanges Vielspielen“ angesagt war. Die „merkbaren vier Jahre“ Pause hätten dem neuen Album aber gut getan: „Die Songs sind stärker, ausgereifter und eingängiger.“ Der Albumtitel „True Capacity“ wird in der Industrie verwendet und bezeichnet die echte Kapazität einer Maschine, mit der sie produzieren kann. „Das fasst den Grund-Tenor des Albums gut zusammen. Es geht darum, Dinge zu verarbeiten, Depression und viel Selbstreflektion“, sagt Manfred Herzog.

„True Capacity“ erscheint am 22. Juni, am 28. Juni wird zur großen Release-Show in die Arena Wien geladen. Wer die Punkrocker in Wiener Neustadt sehen will, der hat am 16. Juli im Triebwerk die Gelegenheit dazu.